Festzins p.a.
7,10 %
Laufzeit
3 Jahre
Anlageklasse
C
Bürgschaft
Bürgschaft vorhanden
Selbstschuldnerische Höchstbetragsbürgschaft

Für den Kredit der fairbuy24 GmbH bürgt der Geschäftsführer Viktor Dinges selbstschuldnerisch.

Betrag
500.000 €
Bereits finanziert
500.000 €
Gesetzlicher Risikohinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Mehr Informationen

Vielen Dank!

Das Projekt wurde innerhalb von 28 Tagen 19 Stunden 39 Minuten und 5 Sekunden von 500 Anlegern finanziert.

„Mit der Crowdfinanzierung möchten wir unseren Warenbestand an schnelldrehenden Produkten weiter ausbauen, um vom Skonto der Lieferanten profitieren zu können. Außerdem möchten wir auch unser Vertriebsteam ausbauen, um einfach noch mehr Händler in ganz Europa zu erreichen."

Vladimir Kling, Leiter Einkauf und Vertrieb der fairbuy24 GmbH

Informationen zum Crowdlending

Bereits finanziert:
500.000 €
Finanzierungslimit:
500.000 €
Finanzierungsart:
Kredit
Finanzierungszweck:
Wachstum
Zinszahlung:
quartalsweise
Tilgung:
quartalsweise

Top Gründe für eine Investition

Klassischer Kredit mit 7,10 % Festzins p.a. bei 3 Jahren Laufzeit und quartalsweisen Rückzahlungen.

Selbstschuldnerische Höchstbürgschaft i.H.v. 600.000 Euro durch den Geschäftsführer der fairbuy24 GmbH, Viktor Dinges.

Etablierter Großhändler mit Top-Kunden wie Amazon, Euronics und Expert

Hohe Umsatzrentabilität durch geringe Fix- & Lagerkosten

Übersicht

Zwischenhändler mit Fokus auf Unterhaltungselektronik

Der Absatz von Mobiltelefonen und Computern ist seit Jahren ungebrochen. Mittlerweile gibt es in neun von zehn Haushalten mindestens ein Handy. Zusätzlich verfügen über 90 Prozent der Haushalte über einen Computer, Laptop, ein Notebook oder Tablet.

Die im Jahr 2013 gegründete fairbuy24 GmbH mit Sitz im niedersächsischen Northeim ist ein unabhängiger Distributor für Unterhaltungselektronik und Zubehörteile. Der Kundenkreis stammt aus ganz Europa. Die Lieferung erfolgt an Großhändler deutschland- und europaweit. Zu den Hauptabnehmern gehören Saturn, MediaMarkt, Expert und Euronics - die vier größten Elektronik-Händler in Europa, sowie Online- und kleinere Fachhändler. Insgesamt umfasst das Distributionsnetzwerk über 1.000 aktive Kunden.

Top-Marken und Eigenentwicklung

fairbuy24 vertreibt zum einen qualitativ hochwertige Unterhaltungselektronik namhafter Hersteller, wie Apple, Samsung und Sony, zum anderen eigene Produkte unter der Marke VPOWER. 

Top-Marken

Top-Marken

fairbuy24 vertreibt als Zwischenhändler Produkte aus den Bereichen Unterhaltungselektronik und Lifestyle. Dazu gehören neben Computern, Druckern und Fernsehgeräten auch Mobiltelefone und technisches Zubehör. In Europa besteht bei Elektronikmärkten und im Onlinehandel eine konstante Nachfrage nach diesen Produkten. Insbesondere Apple, Samsung, Sony und JBL sind bei Endverbrauchern dauerhaft beliebt, weil diese Markenhersteller für Qualität und Kundenfreundlichkeit stehen. Das Unternehmen handelt daher ausschließlich mit Markenware.

Eigenentwicklung

Eigenentwicklung

Mit der eigenen Marke VPOWER produziert und vertreibt fairbuy24 eigenentwickelte Zubehörteile aus dem Bereich Mobilfunk. Dazu gehören unter anderem Ladekabel, Netzteile, Schutzhüllen und Kopfhörer. Die Produkte zeichnen sich durch Langlebigkeit und ein gutes Preis-Leistungsverhältnis aus. Das Design ist an aktuelle Trends angepasst. Seit 2015 auf dem Markt, umfasst das Sortiment mittlerweile 200 unterschiedliche Produkte. Der Vertrieb der VPOWER-Produkte erfolgt über Elektronik-Einzelhandelsketten sowie eine Vielzahl an Online-Shops.

Große Vielfalt - niedrige Preise

Über eintausend aktive Kunden schätzen die günstigen Preise, kurze Lieferzeiten und die Zuverlässigkeit von fairbuy24 bei der Bereitstellung gefragter Unterhaltungselektronik.

Guenstige Einkaufskonditionen durch Grossbestellungen

Günstige Einkaufskonditionen durch Großbestellungen

Die Kunden von fairbuy24 sind Groß- und Onlinehändler in Deutschland und ganz Europa. Das Unternehmen besteht bereits seit fünf Jahren und hat sich seitdem einen breit gefächerten Kundenstamm aufgebaut. Hauptabnehmer der Ware sind nicht nur die vier größten Elektronikhändler Europas: Saturn, MediaMarkt, Expert und Euronics, sondern auch Amazon als größter Onlinehändler. Das Unternehmen pflegt darüber hinaus langjährige Partnerschaften mit kleineren Online- und Fachhändlern. Dadurch können Bestellungen verschiedener Kunden sinnvoll kombiniert und anfallende Transportkosten minimiert werden. Mit großen Abnahmemengen sichert sich das Unternehmen die Markenware bei den Herstellern zu besonders günstigen Preisen. Diese werden an die eigenen Kunden weitergegeben, so dass sie von dem Zwischenhandel profitieren. 

Geringe Lagerkosten durch strategischen Einkauf

Geringe Lagerkosten durch strategischen Einkauf

Das Unternehmen analysiert kontinuierlich die Daten von Vergleichsportalen wie idealo.de und guenstiger.de. Zusätzlich werden Bestellvorgänge auf Spezialvertriebsplattformen evaluiert, um die Nachfrage auf dem Markt möglichst genau zu erfassen und zukünftige Trends rechtzeitig zu erkennen. Anhand dieser Analysen richtet fairbuy24 sein Angebot aus. Es werden ausschließlich Markenprodukte ins Sortiment aufgenommen und eingelagert, die in der Nachfrage konstant sind. So kann der Händler seinen Kunden kurze Lieferzeiten garantieren und die Lagerkosten so gering wie möglich halten. 

Geringe Umschlagszeiten durch Vorbestellungen

Geringe Umschlagszeiten durch Vorbestellungen 

Da sich fairbuy24 bei den Kunden etabliert hat, sind im Schnitt über 70 Prozent der Waren zum Zeitpunkt des Einkaufs bereits vorverkauft. Die Zwischenlagerung der Waren bis zur Auslieferung ist kurz und wird durch diverse Außenlager ermöglicht. Schnelldrehende Artikel werden in den Lagern vorgehalten, so dass diese innerhalb von 24 Stunden ausgeliefert werden können.

fairbuy24 bietet seinen Kunden einen besonders attraktiven Service aus kurzen Lieferzeiten, hoher Produktverfügbarkeit und attraktiven Preisen. Die kurzen und flexiblen Lieferzeiten werden durch die strategische Lagervorhaltung an drei Standorten, Shenzhen, London und Northeim, gewährleistet. Durch den frühzeitigen Einkauf kann fairbuy24 auch liefern, wenn gefragte Produkte bei anderen Distributoren bereits vergriffen sind. Diesen Service schätzen die Einzelhandelsketten, da sie so ihr Umsatzpotential maximal ausschöpfen.

VPOWER Die Eigenmarke von fairbuy24

100 % Marge durch Eigenmarke VPOWER

2015 brachte fairbuy24 seine eigene Marke VPOWER auf den Markt. Mit dem Ohr nah am Markt, entwickeln die Mitarbeiter unter Beobachtung aktueller Trends kontinuierlich neue Produkte. Die Kunden erhalten die Elektronikartikel, die der Nachfrage der Endverbraucher entsprechen. Die Einzelhändler können mit VPOWER ihren Kunden eine attraktive und preiswerte Alternative zu den Zubehörteilen namhafter Marken anbieten. Denn gerade bei Zubehörartikeln sind Endverbraucher oft bereit, nicht ausschließlich Markenprodukte zu kaufen. Dabei profitiert das Unternehmen von einer Gewinnmarge von 100 Prozent.

Das Geschaeftsmodell der fairbuy24 GmbH

Das Geschäftsmodell

Das Geschäftsmodell der fairbuy24 setzt vor allem auf hohe Umschlagszahlen bei gleichzeitig geringen Fixkosten zur Erzielung hoher Gewinne. Mit der 100-prozentigen Marge auf die Eigenentwicklungen wird das Ergebnis maximiert.
 

1. Konzentration auf B2B-Kunden

Um günstige Einkaufskonditionen erzielen zu können, ist die Abnahme großer Mengen essentiell. Aus diesem Grund fokussiert sich fairbuy24 bei der Aqkuise auf das B2B-Segment und liefert ausschließlich an Händler. Insbesondere die Gewinnung großer Einzelhandelsketten ist ein wichtiger Vertriebsfokus, da über die zentrale Listung viele Märkte beliefert werden können, ohne einen zusätzlichen Vertriebsaufwand zu verursachen. Darüber hinaus gelten im Vertrieb an Unternehmen andere gesetzliche Rahmenbedingungen, so dass die Umtausch- und Reklamationsrate im Vergleich zum Vertrieb an Endkunden sehr niedrig ist.
 

2. Steigerung der Nachfrage durch günstige Preise und kurze Lieferzeiten

Durch große Einkaufsmengen und geringere Margen auf den Weiterverkauf von Markenartikeln können die Produkte günstig angeboten werden. Das führt zu einer kontinuierlich wachsenden Nachfrage und steigenden Umsätzen. Die Vorhaltung von schnelldrehenden Artikeln in diversen Außenlagern ermöglicht außerdem kurze Lieferzeiten. Letztes Jahr wurde so ein Umsatz von knapp 8 Mio. Euro erwirtschaftet.
 

3. kurze Zahlungsziele und Warenkreditversicherung

Über 70 Prozent der Ware ist bereits vorab verkauft. Das Zahlungsziel für die Kunden von fairbuy24 beträgt 14 Tage. Das ist dieselbe Spanne, die dem Händler selbst beim Einkauf gewährt wird. Dadurch entfällt das Risiko der Vorfinanzierung bestellter Ware. Neukunden zahlen direkt per Vorkasse, um Risiken zu minimieren. Lieferungen sind zusätzlich durch eine Warenkreditversicherung und das Forderungsmanagement der Euler Hermes SA gegen Ausfälle versichert, so dass auch das Transportrisiko entfällt.
 
4. Wachstum bei geringen Fixkosten
Dadurch, dass der Großteil der Ware bereits vorverkauft ist, können die Lagerkosten gering gehalten werden. Bestellungen werden in Zwischenlagern entsprechend zusammengestellt und verlassen das Lager innerhalb kürzester Zeit. Der Einkauf erfolgt zentral und strategisch basierend auf Analysen, so dass nur Waren zwischengelagert werden, die kurzfristig von den Kunden abgerufen werden.
 

5. Eigenmarke steigert Gewinne durch 100 % Marge

Der Verkauf der Eigenmarke ermöglicht eine zusätzliche Steigerung der Umsatzrentabilität. Die eigens entwickelten Produkte entsprechen dem Marktstandard, können jedoch zu günstigeren Preisen angeboten werden, was ebenfalls die Nachfrage ankurbelt.

Experten im Großhandel mit Unterhaltungselektronik

  

Viktor Dinges, Gruender und Geschaeftsfuehrer der fairbuy24 GmbH

Viktor Dinges

Geschäftsführer

Viktor Dinges absolvierte im Jahr 2012 nach dem Fachabitur eine Lehre zum Automobilkaufmann. In dieser Zeit erwarb er seine kaufmännischen Kenntnisse, insbesondere zur Lagerhaltung und damit verbundenen Kosten. Nach der Ausbildung entschied sich Viktor Dinges sofort für die unternehmerische Selbstständigkeit. Auf der Plattform Ebay betrieb er erfolgreich einen Shop-in-Shop für Mobilfunkzubehör. 2013 gründete er daher die fairbuy24 UG und firmierte sie 2014 zur fairbuy24 GmbH um. Seit Gründung des Unternehmens ist er als Geschäftsführer tätig und ließ insbesondere seine Kenntnisse und Kontakte der internationalen Logistik einfließen. 

  

Vladimir Kling, Leiter Sales der fairbuy24 GmbH

Vladimir Kling

Leiter Einkauf und Vertrieb der fairbuy24 GmbH

Nach dem Abitur im Jahr 2010 war Herr Kling drei Jahre selbstständig im Großhandel mit Mobilfunkgeräten und -zubehör tätig. Von den in dieser Zeit geknüpften Handelskontakten profitiert die fairbuy24 GmbH noch heute. Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 2013 ist Vladimir Kling als Leiter für Einkauf und Vertrieb beschäftigt. Er pflegt die für das Unternehmen strategisch entscheidenden weltweiten Handelspartnerschaften und tritt auch als Sprecher des Unternehmens auf.

Verteilung der Unternehmensanteile

Verteilung der Unternehmensanteile der fairbuy24 GmbH

Der Geschäftsführer, Viktor Dinges, hält 100 % der Unternehmensanteile.

fairbuy24 – interessante Fakten

7,8 Mio. Euro Umsatz in 2017

Über 1 Tsd. aktive Kunden

Mehr als 200 Eigenprodukte

Die nächste Phase des Wachstums mit der Crowd

Warenbestand und Vertrieb

Mit der Crowdfinanzierung vergrößert fairbuy24 den Warenbestand an schnelldrehenden Produkten, um vom Skonto der Lieferanten zu profitieren. Außerdem wird das Vertriebsteam personell verstärkt, um mehr Kunden in ganz Europa gewinnen zu können.

Unternehmensdaten

Unternehmen: fairbuy24 GmbH
Adresse: Breslauer Str. 26, 37154 Northeim
Website: www.fairbuy24.de
Geschäftsführer: Viktor Dinges
Gründungsjahr: 2013
Registergericht: Amtsgericht Göttingen
Registereintrag: HRB 204055

Markt

Zahlen

Rating

AA
A
B
C
D
4,10 %
4,10 %
4,10 %
4,10 %
4,10 %
Ausfallwahrscheinlichkeit 0 – 8 %
wird nicht finanziert
8 – 100 %

Alle Projekte durchlaufen unseren Analyseprozess:

  •  Alle Unternehmen sind bei der Creditreform verzeichnet und bilanzieren nach HGB
  •  Mindestanforderungen: Umsatz über 300.000 Euro & mindestens 3 Jahre am Markt
  •  Markt, Standort und Geschäftsmodell berücksichtigt
  •  Wir analysieren Jahresabschlüsse, Bankenspiegel etc.

Mehr zu unserem Analyseprozess erfahren

Info zur Bürgschaft:

Für den Fall einer Insolvenz der fairbuy24 GmbH besteht die selbstschuldnerische Höchstbetragsbürgschaft des Geschäftsführers der fairbuy24 GmbH, Viktor Dinges. kapilendo übernimmt außerdem das Forderungsmanagement für alle Anleger.

Das sagt der kapilendo-Ratinganalyst

Das Unternehmen verfügt über ein Netzwerk aus 1.000 verschiedenen Partnern und Kunden, darunter mehrere namhafte Einzelhandelsketten mit hohen Warenumschlagzahlen. Aus der Vielzahl der Kunden resultiert ein geringes Abnahmerisiko, da 70 % der Waren bereits vorverkauft sind. Darüber hinaus beträgt das Zahlungsziel für die Kunden von fairbuy24 nur 14 Tage. Lange Warenvorfinanzierung und damit verbundenes Risiko entfällt damit weitestgehend.

Konditionen

Verzinsung der Crowdinvestments

Beschreibung

Beim Anlageprojekt fairbuy24 GmbH handelt es sich um ein Kreditprojekt mit quartalsweiser Rückzahlung. Die Zinsen i.H.v. 7,10 % beziehen sich auf das gebundene Kapital und werden ebenfalls quartalsweise ausgezahlt.

Sobald das Finanzierungsvolumen vollständig zustande gekommen ist, wird der Kredit an die fairbuy24 GmbH ausgezahlt. Anschließend erhalten Sie nach 3, 6, 9, ... und 36 Monaten jeweils Ihre Rate (bestehend aus Zins und Tilgung) direkt auf Ihr Konto überwiesen.

Eine Beispielrechnung bei einer Investition von 1.000 Euro finden Sie auf der linken Seite.

Updates

UPDATE vom 13.09.2018: Von Einkauf bis Versand - so läuft der Verkaufsprozess bei fairbuy24 ab

Die fairbuy24 GmbH erzielte in 2017 einen Umsatz von 7,88 Millionen Euro. Dies gelingt dem Unternehmen, in dem der Umsatz aus den verkauften Waren umgehend in neue Waren reinvestiert wird. Außerdem sind 70 % der Waren bereits vorab verkauft und der Umsatz damit gesichert. 

UPDATE vom 30.08.2018: Anleger-FAQ

1. Im vorläufigen Jahresabschluss für 2017 wurde ein identischer Betrag als kurzfristige Forderung gegen die GmbH deklariert wie bereits im Jahr 2016. Wie kann die Forderung mit unter einem Jahr im Jahresabschluss 2017 wieder auftauchen?

fairbuy24 GmbH: "Es handelt sich um eine Forderung gegenüber dem Gesellschafter, nicht gegenüber der GmbH. Es bestehen keine Forderungen gegenüber der GmbH. Die Forderung gegenüber dem Gesellschafter wurde 2017 beglichen und wird im endgültigen Jahresabschluss nicht mehr aufgeführt werden."

2. In der vorläufigen Bilanz für 2017 wurden 471 Tsd Euro als Verbindlichkeit innerhalb eines Jahres ausgewiesen. Laut der Antwort auf Frage 2 aus dem Update vom 24.08.2018 wurde ein 5-Jahres-Vertrag mit der Bank geschlossen. Wieso sind sie dann für ein Jahr ausgewiesen? Werden die Mittel der Crowd zur Bedienung von Verbindlichkeiten eingesetzt?

fairbuy24 GmbH: "Es handelt sich um eine Kontokorrentlinie. Der entsprechende Vertrag mit der Bank läuft zu günstigen Konditionen über 5 Jahre. Der Zinssatz beträgt 3,70 % p.a. Die Verbindlichkeiten sind allerdings wesentlich kurzfristiger, innerhalb eines Jahres, zu bedienen, die Höhe ändert sich täglich. Ende 2017 waren es knapp 471 Tsd Euro."

UPDATE vom 24.08.2018: Anleger-FAQ

1. Eine Frage zur Gewinn- und Verlustrechnung der fairbuy24 GmbH, Punkt 9. (Zinsen und ähnliche Aufwendungen). Wurde hier auch bei den Zinsaufwendungen 0,- EUR eingetragen, weil der Jahresabschluss noch vorläufig ist und wird hier im finalen Abschluss ein Betrag größer 0,- EUR stehen?

fairbuy24 GmbH: "Die Zinsen werden noch eingetragen und belaufen sich auf ca. 10.000 Euro für die Kontokorrentlinie und 3.000 Euro für das Darlehen über 1 Jahr Laufzeit. Darüberhinaus werden nur kleinere Beträge, z.B. aus einer Fahrzeugfinanzierung, ergänzt."

2. Wieviel des durch die Crowd finanzierten Betrages wird zur Tilgung der kurzfristigen Verbindlichkeiten verwendet? Können Sie angesichts der hohen kurzfristigen Verbindlichkeiten (in der vorläufigen Bilanz 2017) den Warenbestand auf dem Niveau des Vorjahres halten und wie wird dann zusätzlich noch Vertrieb gestärkt?

fairbuy24 GmbH: "Mit dem Kapital aus der Crowdfinanzierung werden keine Verbindlichkeit getilgt. Bei der höchsten Verbindlichkeit gegenüber der Bank handelt es sich um eine Kontokorrentlinie. Der Vertrag beläuft sich auf 5 Jahre und startete erst im Jahr 2017. Der Warenbestand ist bereits jetzt gewachsen. Zudem wird viel strategischer eingekauft und die Umschlagshäufigkeit hat sich enorm gesteigert."

3. Fragen zum vorläufigen Jahresabschluss 2017:

a. Seite 10 von 16 - Forderungen gegen GmbH bis 1 Jahr - 39.045,95 Euro. Bereits in 2016 war ein Betrag in identischer Höhe unter Forderungen bis 1 Jahr verbucht. Wie kann das sein? Was sind das für Forderungen?

fairbuy24 GmbH: "Es handelt sich dabei um Forderungen gegenüber dem Gesellschafter i.H.v. 39.045,95 Euro aus dem Jahr 2016."

b. ​​​​​​Seite 15 von 16 - Bitte erläutern Sie den Punkt "Darlehen PhoneOase" genauer.

fairbuy24 GmbH: "Es handelt sich dabei um einen Darlehen gegenüber einem früheren Tochterunternehmen, das bereits ausgeglichen ist. Das Unternehmen extistiert nicht mehr." 

c. Wie kommt der sehr hohe Betrag unter der Position "Porto" zustande?

fairbuy24 GmbH: "Unter Porto sind sämtliche Versandkosten für Pakete und Paletten zu verzeichnen. Dies ist der Kontennachweis aus der GuV, wo die Warenausgabe mit knapp 52.000 Euro deklariert ist."

UPDATE vom 23.08.2018: Anleger-FAQ

1. Ist der Jahresabschluss zum Geschäftsjahr 2017 bereits verfügbar?

fairbuy24 GmbH: "Bisher ist der Jahresabschluss nicht final. Hier können Sie den vorläufigen Jahresabschluss 2017 einsehen."

2. Wieso tritt die fairbuy24 GmbH nicht auch als B2C Verkäufer auf? (Vor allem auch um die Eigenmarke zu vertreiben)

fairbuy24 GmbH: "Wir treten nicht als B2C Unternehmen auf, da dies ein anderes Geschäftskonzept ist, das mit anderen Kosten und Strukturen verbunden wäre. Der Verkauf an Endverbraucher würde die Einstellung mehrerer Mitarbeiter erfordern, die sich um die Bearbeitung von Kundenanfragen kümmern, Ware versenden und Retouren bearbeiten müssten. Vorteil des B2B-Geschäftsmodells ist es, dass die Abwicklung von Reklamationen des Endkunden vom Einzelhändler und nicht von fairbuy24 übernommen wird. Außerdem entfiele beim B2C-Geschäft der Vorteil, dass ein Großteil der Ware beim Eintreffen im Lager bereits vorverkauft ist. Größere Warenmengen müssten vorgehalten werden, wodurch das Geschäftsrisiko steigt. Zusätzlich würden wir durch einen Direktverkauf an Endverbraucher direkt mit dem Elektronik-Einzelhandel in Konkurrenz treten, wodurch wir sie als Kunden verlieren könnten."

3. Wofür benötigen Händler wie Saturn, MediaMarkt usw. einen Zwischenhändler?

fairbuy24 GmbH: "fairbuy24 bietet Markenprodukte, die stark nachgefragt werden. Wenn der Lagerbestand der Einzelhändler für ein gefragtes Produkt aufgebraucht ist, müsste es beim Hersteller nachbestellt werden. Eine Nachbestellung ist aber mit langen Lieferzeiten, in der Regel aus Asien, verbunden. In diesem Moment profitiert der Einzelhandel von fairbuy24 als Zwischenhändler, die die Ware noch in Europa vorhalten und schnell liefern können."

4. 2015 ist der komplette Gewinn vorgetragen worden. 2017 ist scheinbar der Gewinnvortrag von 164.019 € aus 2015 und der Jahresüberschuss in Höhe von 101.036 € für 2016 an den Gesellschafter ausgeschüttet worden, da im Entwurf für 2017 der Gewinnvortrag auf 0 € steht. Warum ist das Kapital nicht zur Wachstumsfinanzierung in der Gesellschaft geblieben?

fairbuy24 GmbH: "Seit Gründung des Unternehmens wurden keine Gewinne an den Gesellschafter ausgeschüttet. Alle erzielten Gewinne werden in das Wachstum des Unternehmens reinvestiert. Die Bilanz für das Jahr 2017 ist derzeit noch vorläufig. In der finalen Version wird auch der Gewinn aus 2016 auf das Jahr 2017 vorgetragen."

4.7 Sterne – basierend auf Bewertungen von echten Anlegern & Unternehmen.

Mitglied im Bundesverband Crowdfunding

Wir sind Mitglied im Bundesverband Crowdfunding.

Mitglied im European Crowdfunding Network

Plattform-Mitglied im European Crowdfunding Network