Festzins p.a.
4,00 %
Laufzeit
3 Jahre
Anlageklasse
A
Betrag
1.500.000 €
Bereits finanziert
1.500.000 €
Dieses Anlageprojekt ist vollständig finanziert

Vielen Dank für 1.500.000 Euro!

In weniger als 90 Sekunden wurden die letzten 500.000 Euro von der Crowd finanziert. 1.000.000 Euro haben die Hertha-Mitglieder am 07.05. in 9:12 Minuten investiert, sodass der vollständige Betrag von 1.500.00 Euro erfolgreich finanziert ist.

Gemeinsam mit Hertha BSC bedanken wir uns herzlich für Ihr Interesse und Ihr Vertrauen!

„Mit der ersten digitalen Finanzierung über kapilendo im vergangenen Jahr haben wir unsere digitale Offensive als Hauptstadtclub erfolgreich gestartet. Die Stellung als digitaler Vorreiter in der Fußball-Bundesliga wollen wir mit einer zweiten Kampagne ausbauen. Der Erlös fließt in unsere Hertha BSC Fußball-Akademie und damit an die Nachwuchsförderung!"

Ingo Schiller, Geschäftsführer Finanzen der Hertha BSC GmbH & Co. KGaA

Informationen zum Crowdlending

Bereits finanziert:
1.500.000 €
Finanzierungsschwelle:
1.000.000 €
Finanzierungslimit:
1.500.000 €
Finanzierungsart:
Kredit
Finanzierungszweck:
Investition
Tilgung:
endfällig
Zinszahlung:
jährlich

“We try. We fail. We win.“ So abwechslungsreich wie der aktuelle Image-Slogan von Hertha BSC, so abwechslungsreich ist auch die Geschichte des Berliner Traditionsvereins. Seit 1892 ist der Hauptstadtclub fest in der deutschen Fußballlandschaft verwurzelt.

Im vergangenen Jahr hat es sich der Club zur Aufgabe gemacht, sich an die Spitze der digitalen Entwicklung in der Vereinslandschaft zu setzen und hat mit der ersten digitalen Finanzierung der Fußball-Bundesliga direkt Geschichte geschrieben: in nur 9 Minuten und 23 Sekunden haben Fans und Anleger die Summe von 1 Million Euro über kapilendo investiert.

Eine digitale Erfolgsgeschichte, die sich nun fortsetzen soll. Mit der zweiten digitalen Finanzierung lässt Hertha BSC erneut Fans und Anleger am Wachstum des Clubs teilhaben und baut seine Position als einer der Innovationsführer unter den Bundesliga-Clubs aus.

Bis Dienstag, 18 Uhr, ist die Investition in das Projekt den Hertha BSC-Mitgliedern vorbehalten. Sie benötigen zur Idenfitikation Ihre Mitgliedsnummer. Danach ist die Investition für alle Anleger möglich. Mindestens 500.000 Euro sind für die öffentliche Finanzierung reserviert.

Was sind die Ziele des Anlageprojektes von Hertha BSC?

Hertha BSC Fußball-Akademie: Der Jugend gehört die Zukunft

Der Jugend gehört die Zukunft

Die Hertha BSC Fußball-Akademie betreibt Nachwuchsförderung auf höchstem Niveau. Über 250 Kinder und Jugendliche spielen und trainieren im Nachwuchsleistungszentrum des Vereins im Berliner Olympiapark. 

Im Rahmen der regelmäßig stattfindenden Zertifizierung von DFB / DFL wurde das Leistungszentrum bereits zum vierten Mal mit der Höchstwertung von drei Sternen für exzellente Jugendarbeit ausgezeichnet. Mit dem Ausbau der Infrastruktur in den Bereichen Trainingsplätze, Medizin, Rehabilitation soll diese hohe Niveau in der Nachwuchsarbeit noch weiter verbessert werden.

Hertha BSC plant das sportmedizinische Trainingszentrum 2.0 für die Jugend

Sportmedizinisches Trainingszentrum 2.0

In unmittelbarer Nähe zu den Trainingsplätzen liegt Herthas sportmedizinisches Trainingszentrum, das unter modernsten medizinischen, rehabilitativen, leistungsdiagnostischen und trainingswissenschaftlichen Gesichtspunkten weiterentwickelt werden soll. Hierfür ist ein kompletter Umbau der derzeitigen Infrastruktur notwendig. Geplant ist im gesamten Komplex - direkt angrenzend an die Fußball-Akademie - einen Medizin-, Reha- und Trainingsbereich zu errichten, der höchsten Ansprüchen gerecht wird.

Ziel ist es, den Nachwuchs optimal auf den Hochleistungssport vorzubereiten und viele weitere eigene Talente in die Fußball Bundesliga zu bringen, wie aktuell zum Beispiel Jordan Torunarigha oder Julius Kade, die zuletzt bereits regelmäßig zum Kader der Lizenzmannschaft von Hertha BSC gehörten.

Finanzierung für neuen Kunstrasen für die Hertha-Akademie

Neuer Kunstrasen für die Hertha-Akademie

Insgesamt 10 Spielfelder für den Trainings- und Spielbetrieb stehen der Hertha BSC Fußball-Akademie zur Verfügung. Einschließlich zwei Kunstrasenspielfelder, die im Jahre 2003 errichtet wurden und damals zu den modernsten Kunstrasenplätzen überhaupt zählten.

Nach fast 14 Jahren intensiver Nutzung durch die Nachwuchsmannschaften der Hertha BSC Fußball-Akademie bedarf es einer Erneuerung dieser beiden Plätze, um weiter unter optimalen Bedingungen Top-Spieler ausbilden zu können.

Die beiden Spielfelder des August-Bier-Platzes sind die zentralen Ausbildungsplätze der Fußball-Akademie und schon Berliner Talente wie Kevin-Prince und Jerome Boateng, John Anthony Brooks oder Maximilian Mittelstädt haben ihre Ausbildung hier genossen.

Zahlen der Hertha BSC GmbH & Co. KGaA

1892
Gründungsjahr
250
Mitarbeiter
95,2 Mio. €
Umsatz 2016
-7,8 Mio. €*
Ergebnis 2016


Die Hertha BSC GmbH & Co. KGaA wies zum letzten Bilanzstichtag (30.06.2016) einen Umsatz von 95,20 Millionen Euro auf und erzielte dabei einen „Buchverlust“ von 7,8 Millionen Euro, welcher allerdings durch Abschreibungen in gleicher Höhe getrieben war. Das Eigenkapital des Unternehmens betrug zum letzten Bilanzstichtag 18,55 Millionen Euro. Nicht zuletzt durch den Einstieg des Investors KKR, welcher zu Beginn des Jahres 2014 für 61,2 Millionen Euro u.a. 9,7 % der Anteile des Unternehmens erwarb, ist das Unternehmen wirtschaftlich und finanziell sehr gut aufgestellt. Die hervorragenden sportlichen Leistungen in dieser Saison führen darüber hinaus zu steigenden Einnahmen insbesondere im Bereich der Vermarktung.

Der professionelle Fußball in Deutschland steht nach einer aktuellen Studie der Unternehmens-und Strategieberatung McKinsey & Company vom August 2015 auf einem sehr stabilen wirtschaftlichen Fundament. Laut Studie sind alle wichtigen Einnahmequellen in den vergangenen sechs Jahren gewachsen: Von Sponsoring (plus 56 Prozent), Medienrechten (plus 47 Prozent) über Ticketverkäufe (plus 40 Prozent) bis hin zu Merchandising (plus 52 Prozent). Und auch der Ausblick ist positiv: Bis 2020 wird laut Studie das Produkt „Profifußball in Deutschland“ um weitere 35% wachsen.

Häufige Fragen

Beim Anlageprojekt Hertha BSC handelt es sich um ein endfälliges Kreditprojekt.
Sobald das Finanzierungsvolumen vollständig zustande gekommen ist, wird der Kredit an die Hertha BSC GmbH & Co. KGaA ausgezahlt. Anschließend erhalten Sie nach 12, 24 und nach 36 Monaten jeweils Ihren Zinsertrag direkt auf Ihr Konto überwiesen. Zum Ablauf des Kredites nach 36 Monaten erhalten Sie zusätzlich Ihr eingezahltes Kapital zurück.

Beispielrechnung bei einer Investition von 1.000 Euro

  • Nach 12 Monaten erhalten Sie 40 Euro Zinsertrag
  • Nach 24 Monaten erhalten Sie 40 Euro Zinsertrag
  • Nach 36 Monaten erhalten Sie 40 Euro Zinsertrag und die Rückzahlung der eingesetzten 1.000 Euro

Nein. Die Investition in das Projekt sowie die Anmeldung und Nutzung von kapilendo sind völlig kostenfrei.

Eine Insolvenz der kapilendo AG hätte keinen Einfluss auf die Zahlung der Zinsen und die Rückzahlung des eingesetzten Kapitals, da kapilendo einen anderen Dienstleister mit der Abwicklung der Zahlungen beauftragen würde. Für den Fall einer Insolvenz von Hertha BSC gibt es für die Investition keine Einlagensicherung. Allerdings wird Hertha BSC alles dafür tun, dass es nicht zu einer Zahlungsstörung kommt.

Selbstverständlich wird Ihnen bei kapilendo stets ein diskreter Umgang mit Ihren persönlichen Daten garantiert. Jegliche Transaktionen und Datenübermittlungen unterliegen den höchsten Sicherheitsstandards. Datenübermittlungen erfolgen immer verschlüsselt und sind somit nicht von Dritten einsehbar. Eine anonyme Investition ist jederzeit möglich, da kapilendo Ihre Daten nicht veröffentlicht.

Bonität der Hertha BSC GmbH & Co. KGaA

AA
A
B
C
D
1,56 %
1,56 %
1,56 %
1,56 %
1,56 %
Ausfallwahrscheinlichkeit 0 – 8 %
wird nicht finanziert
8 – 100 %
Der ausgewiesene Prozentwert bildet die geschätzte einjährige Wahrscheinlichkeit ab, dass es bei der Rückzahlung des Kredites zu Zahlungsstörungen kommt. Dieser Wert ist das Ergebnis unserer Bonitätsprüfung und stellt die Basis für die Einteilung der Unternehmen in die kapilendo Anlageklassen dar. Kreditprojekte der Klasse AA weisen hierbei das geringste, Kreditprojekte der Klasse D das höchste Risiko von Zahlungsstörungen auf.

Gesetzlicher Risikohinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.
Für diese Vermögensanlage besteht keine Prospektpflicht.

Starke Partnerschaften für Ihre Sicherheit

Sicherheit bei kapilendo

kapilendo arbeitet ausschließlich mit renommierten und erfahrenen Partnern zusammen. Im Bereich der Bonitätsprüfung der mittelständischen Unternehmen setzen wir neben der eigenen Expertise auf eine enge Partnerschaft mit den Finanzexperten der Creditreform Rating AG und der KFM Deutsche Mittelstands AG.

creditreform

Die Creditreform Rating AG ist die marktführende Ratingagentur für mittelständische Unternehmen in Europa. Anerkannt durch die Europäische Zentralbank (EZB) als Rating Tool Provider, zeichnet sie eine große Expertise im Unternehmens- und Bilanzrating aus. Mit Hilfe modernster Bonitätsbewertungssysteme können aussagekräftige Analysen über die wirtschaftliche Lage eines Unternehmens getroffen

KFM: Deutsche Mittelstand AG

Die KFM Deutsche Mittelstand AG bietet ein großes Know-How auf dem Gebiet der Risiko-Analyse mittelständischer Unternehmen. Mithilfe des KFM-Scoring-Modells können zuverlässige Aussagen über die Zukunftsfähigkeit von Unternehmen getroffen werden. Anleger erhalten so detaillierten Aufschluss über das jeweilige Anlagerisiko. Die KFM AG berücksichtigt bei der Analyse vielfältige Kennzahlen zu Bonität, Nachhaltigkeit und Wachstum.

Fidor
Creditform
KFM
FinTecSystems
IDNow
BerlinerPartner

Anlageprojekte

Sie entscheiden, wem und wofür Sie Ihr Geld zur Verfügung stellen

Bewertungen von echten Anlegern & Kreditnehmern auf BankingCheck.de.

Mitglied im Bundesverband Crowdfunding

Wir sind Mitglied im Bundesverband Crowdfunding.

SSL Sichere Verschlüsselung

Datenschutz und höchste Sicherheitsstandards auf Bankenniveau.