Gesetzlicher Risikohinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Mehr Informationen

Diversifizieren Sie Ihre Geldanlage und investieren Sie in zwei Finanzierungsarten gleichzeitig!

Das Finanzierungsprojekt der Lions at Work GmbH bietet Ihnen die Möglichkeit, innerhalb eines Finanzierungsprojekts Ihr Geld in zwei Finanzierungsarten gleichzeitig anzulegen: in den klassischen Kredit und in die Nachrangfinanzierung!

Auf dieser Seite geben wir Ihnen einen Überblick zum Unternehmen und allen relevanten Daten. Die Investition erfolgt dann über die jeweilige Detailseite, die Sie über die nachfolgenden Investitionsboxen erreichen. Jedes Projekt ist für sich erfolgreich, wenn jeweils die Schwelle, bzw. das Limit erreicht ist.

Machen Sie sich selbst ein Bild und nutzen Sie die Vorteile beider Finanzierungsarten innerhalb einer Finanzierungskampagne! Sie können so das wichtige Prinzip der „Diversifikation“, also die Streuung Ihrer Geldanlage auf verschiedene Finanzierungsarten, schnell und einfach umsetzen.

Wir möchten Sie darauf aufmerksam machen, dass das Kleinanlegerschutzgesetz vorsieht, dass Sie maximal 10.000 Euro in Crowdfinanzierungen eines Emittenten investieren können. Das bedeutet, dass Sie in dieses Projekt insgesamt maximal 10.000 Euro investieren können, unabhängig von der Finanzierungsart.

 

Das Kreditprojekt ist bereits vollständig finanziert.

Sie können noch bis zum 06.12.2018 (23:59:59) in das Nachrangdarlehen investieren.


Anlagemix
Finanzierungsarten vergleichen & investieren

Klassischer Kredit

500.000 €  (100,00 %)
MAX

Vollständig finanziert

Finanzierungsart:
Kredit
Festzins p.a.:
6,25 %
Laufzeit:
36 Monate
Finanzierungslimit:
500.000 €
Zinszahlung:
quartalsweise
Tilgung:
quartalsweise
Anlageklasse:
B
Bürgschaft:
vorhanden

Nachrangdarlehen

583.800 €  (233,52 %)
MAX
Finanzierungsart:
Nachrang
Festzins p.a.:
8,50 %
Laufzeit:
48 Monate
Finanzierungslimit:
1.000.000 €
Zinszahlung:
quartalsweise
Tilgung:
quartalsweise
nach 24 Monaten
Verbleibende Tage:
17 von 46
Finanzierungs­schwelle:
250.000 €

Top Gründe für eine Investition

Seit über 20 Jahren erfolgreiche Marke für einzigartige Möbelstücke – entworfen von renommierten Designern

Langjähriges und einzigartiges Netzwerk zu Kunden wie Mercedes Benz, Rolls Royce, Red Bull und Nespresso

Margenstarker Markt mit geringer Preissensibilität

Anlagemix (Kredit & Nachrangdarlehen) mit Möglichkeit der Diversifizierung

Übersicht

Zeitlose Designermöbel – vielseitig einsetzbar

Hell und einladend oder lieber dunkel und gemütlich? Die richtige Möbelauswahl beeinflusst die Atmosphäre ihrer Umgebung maßgeblich. Einzigartige Stücke machen jeden Raum zu etwas Besonderem. Daher ist es nicht verwunderlich, dass die Nachfrage nach selbst gestalteten und individuellen Möbeln kontinuierlich wächst.

Die Lions at Work GmbH stellt zeitlose Designmöbel und Klassiker unter der Marke conmoto her. Neben einem festen Sortiment bietet das Unternehmen auch ganzheitliche Möbel- und Raumkonzepte vom Entwurf über die Herstellung bis zur Montage vor Ort an.

Vom Einzelstück nach Wunsch bis zum kompletten Raumkonzept

conmoto.home: Serienprodukte für den In- & Outdoorbereich

conmoto.home:
Serienprodukte für den In- & Outdoorbereich

conmoto.home umfasst mehrere Produktserien aus unterschiedlichen Kategorien. Dazu gehören Tische, Sitz- und Polstermöbel, Regale, Kamine und -zubehör, Accessoires sowie Garten- und Loungemöbel.

Alle Stücke werden von renommierten Designern wie Peter Maly und Mark Braun entworfen. Darunter befinden sich mehrfach ausgezeichnete Klassiker wie der „Chairman“ von Werner Aisslinger.

Der Verkauf der Produkte findet sowohl online als auch über den stationären Handel in Kooperation mit ausgewählten Partnern statt.

conmoto.unique & conmoto.projects: Individuelle Moebel- und Raumkonzepte

conmoto.unique & conmoto.projects:
Individuelle Möbel- und Raumkonzepte

Neben einem Standardsortiment, bietet die Lions at Work GmbH auch die Gestaltung von Möbeleinzelstücken oder vollständigen Raumkonzepten an.

Unter der Marke conmoto.unique können sich Privatpersonen ihr individuelles Möbelstück designen und fertigen lassen. Dabei orientieren sich die hauseigenen Designer an den Vorlagen der Kunden. Auch Möbelhändler lassen sich eigene Möbelstücke für ihr Sortiment gestalten.

conmoto.projects umfasst komplette Möbel- und Raumkonzepte für Großkunden wie Nespresso und Red Bull. Vom Entwurf über die Visualisierung, Planung und Produktion bis zur Auslieferung und Montage werden alle Prozesse von Lions at Work durchgeführt.

Wie funktioniert die Gestaltung eines persönlichen Möbelstücks?

eins

Projektanfrage & Briefing

Um die exakten Wünsche und Anforderungen des Kunden an das Möbelstück genau zu verstehen, findet zunächst ein intensives Gespräch statt. In diesem Gespräch wird auch das weitere Vorgehen genau besprochen.

zwei

Konzeption des Möbelstücks

Anschließend wählt das Designer-Team von Lions at Work die passenden Materialien wie Holz oder Metall aus. Die Hochwertigkeit, Langlebigkeit und Nachhaltigkeit der Produkte steht dabei im Fokus. Deshalb legt das Unternehmen einen großen Wert auf umweltverträgliche Herstellungsverfahren und die Verwendung von nachwachsenden Rohstoffen.

drei

Konstruktion & Umsetzung

Nachdem der Kunde mit dem Entwurf der conmoto-Designer zufrieden ist, wird das Möbelstück in der eigenen Produktion oder bei ausgewählten Partnern gefertigt. Die Produktion erfolgt fast ausschließlich in Deutschland.

vier

Qualitätsprüfung & Projektabschluss

Bevor das Endprodukt an den Kunden geht, wird es einer intensiven Qualitätsprüfung unterzogen und anschließend pünktlich zum festgelegten Termin ausgeliefert. Die Lieferung ist weltweit möglich. Vor Ort wird das Stück fachgerecht aufgebaut und montiert.

Bezahlbare Individuelle Designermöbel durch standardisierte Prozesse

Seit über 15 Jahren steht die Marke conmoto für außergewöhnliche Kreationen von bekannten Designern. In dieser Zeit hat sich das Unternehmen ein starkes Netzwerk aufgebaut, konnte renommierte Kunden gewinnen und standardisierte Prozesse entwickeln. 

Ausgezeichnetes Design von renommierten Top-Designern

Ausgezeichnetes Design von renommierten Top-Designern

Für die Gestaltung der conmoto-Möbelstücke beaurftragt Lions at Work anerkannte Designer wie Werner Aisslinger und Mark Braun. Teilweise arbeitet das Unternehmen bereits seit Beginn der Marke conmoto vor über 15 Jahren mit den Designern zusammen. Aus dieser langjährigen Kooperation entstanden bereits mehrere ausgezeichnete Produktdesigns unter der Marke conmoto. Dazu zählt beispielsweise der "Roll Fire" Ethanolkamin, der 2004 gemeinsam mit Dieter Sieger entwickelt wurde. Der Kamin ist rund und schornsteinlos, wordurch er problemlos an jede beliebige Position gerollt werden kann.

Langjaehrige Expertise & starkes Netzwerk

Langjährige Expertise & starkes Netzwerk

Der Gründer und Geschäftsführer, Johannes Wagner, ist seit knapp 20 Jahren in der Möbelbranche tätig. In dieser Zeit hat er nicht nur eine hohe Branchenkenntnis entwickelt, sondern auch ein breit aufgestelltes Netzwerk und ein gut ausgebildetes Team aufgebaut. Das Team besteht neben eigenen Designern auch aus handwerklichen Fachkräften, wie Tischlern, Architekten und Monteueren. Um die hohe Nachfrage und einen weltweiten Vertrieb zu ermöglichen, arbeitet das Unternehmen zusätzlich mit externen Produktionspartnern zusammen. Um die Bekanntheit der Marke conmoto zu steigern, arbeitet das Unternehmen mit bekannten Persönlichkeiten wie der Schauspielerin Bettina Zimmermann und dem ehemaligen Fußballspieler Christoph Metzelder als Markenbotschafter zusammen. Durch ein starkes Netzwerk und langjährige Erfahrung zählt Lions at Work Unternehmen wie Red Bull, Rolls Royce, BMW, Mercedes Benz, Nespresso und das Nhow Hotel in Berlin zu ihren Kunden. 

Attraktive Preise bei hoher Qualitaet

Attraktive Preise bei hoher Qualität

Lions at Work schafft es ihren Kunden eine einzigartige Kombination aus ausgezeichnetem Produktdesign, attraktiven Preisen und kurzen Lieferzeiten zu ermöglichen. Durch die Entwicklung eigener Produktionsverfahren und standardisierter Prozesse, kann das Unternehmen seinen Kunden Designermöbel zu einem verhältnismäßig günstigen Preis anbieten. Der Schwerpunkt liegt dabei vor allem auf hochwertigen und nachhaltigen Materialien. Der "Chairman"-Stuhl von Werner Aisslinger wird beispielsweise aus 100 % recyclebaren Materialien hergestellt. Dieses Konzept überzeugt auch Bundeskanzlerin Angela Merkel. Der "Chairman" wird auf Veranstaltungen im Büro der Kanzlerin und auch beim G7-Gipfel auf Schloss Elmau eingesetzt.

Zentrallager & Produktion in Deutschland

Zentrallager & Produktion in Deutschland

Durch ein eigenes Zentrallager in Münster kann die Lions at Work GmbH ca. 80 % des Standardsortiments innerhalb von 48 Stunden ausliefern. Die Produktion findet größtenteils in Deutschland und zu einem kleinen Teil in Italien statt. Vorarbeiten werden an externe Lohnfertiger ausgelagert, die auf bestimme Möbelstücke oder Serien spezialisiert sind. Durch langjährige Geschäftsbeziehungen haben sich die Partner auf die speziellen Anforderungen der conmoto-Möbel eingestellt und können so den hohen Qualitätsstandards gerecht werden. Montage und Auslieferung der Möbelstücke werden im eigenen Logistikzentrum mit Montagestraße durchgeführt. 

Geschaeftsmodell der Lions at Work GmbH

Geschäftsmodell

Hohe Margen durch Individualanfertigung, breit aufgestellte Vertriebswege und die Ansiedlung in einem preisunempfindlichen Marktsegment ermöglichen es der Lions at Work GmbH  organisch zu wachsen. Zusätzlich legt das Unternehmen seinen Fokus vor allem auf den B2B-Bereich, mit dem etwa 80 % des Gesamtumsatzes erwirtschaftet werden.

B2B-Bereich

Höhere Deckungsbeiträge durch individuelle Möbel- und Raumkonzepte

Für B2B-Kunden entwirft das Designer-Team der Lions at Work GmbH umfangreiche Konzepte von Einzelstücken bis hin zu ganzen Räumen. Für Red Bull designte das Unternehmen einen portablen DJ-Pult und für den Hamburger Club GAGA stellte das Team exklusives Interior von einer Bartheke über den Empfangsbereich bis zu Tischen her. Die Zusammenarbeit im Rahmen dieser Großprojekte ist besonders attraktiv für die Kunden, da das Unternehmen die komplette Einrichtung liefern kann und somit als Generalunterneher eintritt. So ermöglicht das Unternehmen Einrichtungslösungen aus einer Hand. 

Vertrieb über Designer

Durch eine starke und langjährige Zusammenarbeit mit renommierten Designern greifen diese regelmäßig auf das Sortiment und die Expertise des Unternehmens zurück. Wird ein Designer mit einem Großprojekt beauftragt, empfiehlt dieser die conmoto-Produkte weiter und baut diese in seine Raumplanung ein. Lions at Work erhält auf diese Weise Zugang zu Top-Kunden, die auf die Marke aufmerksam werden. So kann das Unternehmen gegebenenfalls Folgeaufträge generieren ohne hohe Vertriebskosten. 

Showroom

Um Kunden einen Eindruck der Möbel in einem realen Umfeld geben zu können, hat die Lions at Work GmbH zwei eigene Showrooms in Münster und Berlin. Dort können die Möbelstücke live getestet und Beratungsgespräche durchgeführt werden. 

B2C-Bereich

Hoher Absatz durch breitgefächertes Vertriebsnetzwerk

Um einen möglichst hohen Absatz und Verfügbarkeit der conmoto-Möbel zu ermöglichen, setzt das Unternehmen auf ein breit aufgestelltes Vertriebsnetzwerk. Die Produkte werden sowohl online als auch über den stationären Handel vertrieben. Dabei arbeitet es mit etablierten Händlern wie dem stilwerk und Ikarus zusammen. Über diese Vertriebskanäle wird vor allem eine große Masse an potetiellen Kunden und Absatzmengen erreicht. 

Vertrieb des Standardsortiments über eigenen Onlineshop

Das gesamte Standardsortiment mit über 200 Möbelstücken kann im eignen conmoto-Onlineshop erworben werden. Lions at Work profitiert so von maximalen Margen.

Zusammenarbeit mit Top-Designern für hohen Wiedererkennungswert

Durch die Kooperation mit Top-Designern und einer Vielzahl an Auszeichnungen steigert das Unternehmen kontinuierlich die Bekanntheit der Marke conmoto. Indem sie auf die Bekanntheit und das Können dieser Designer beim Entwurf der Möbelstücke und auf standardisierte Porduktionsprozesse setzen, entstehen exklusive Designerstücke, die zu attraktiven Preisen angeboten werden können. 

Exklusivangebote für Kunden mit Indiviualwünschen 

Standardisierte Prozesse ermöglichen es Lions at Work zudem auf die zunehmenden Individualisierungswünsche der Kunden einzugehen. Durch die Standardisierung können Kosten möglichst gering gehalten und so die Margen trotz Einzelfertigung erhöht werden.

Kreative Köpfe mit Geschäftssinn

  

Johannes Wagner, Gruender und Geschaeftsfuehrer

Johannes Wagner

Gründer und Geschäftsführer

Gerade einmal 18 Jahre alt, gründete Johannes Wagner sein erstes eigenes Unternehmen neben seinem BWL-Studium an der Universität Münster. Inspiriert von seinem Vater, der als Produzent für Kaminöfen arbeitete, konzentrierte er sich zunächst auf exklusives Kaminzubehör. Bereits von Anfang an war seine Devise nur mit renommierten Designern zusammenzuarbeiten, wodurch er bereits zwei Jahre nach Gründung den ersten Design Award erhielt. Nachdem er sich mit Kaminzubehör ein starkes Wintergeschäft aufgebaut hatte, das sich bis zu Sax Fifth Avenue in New York City verbreitet hatte, suchte Johannes Wagner ein ebenso starkes Konträrgeschäft. Daher erweiterte er das Sortiment um Gartenmöbel. Damit legte er den Grundstein zu einer Einrichtungsmarke, die heute internationale Kunden von Tokio bis New York berät und beliefert und in den vergangenen Jahren einige Designklassiker entwickeln konnte.

Als Geschäftsführer gestaltet Johannes Wagner auch heute noch die Richtung der Marke conmoto. Dabei profitiert er von seinen langjährigen persönlichen Kontakten, sowie seinem ausgeprägten Gespür für Kundenbedürfnisse und Wachstumspotential. 

  

Rene Kantehm, Kaufmaennischer Leiter

René Kantehm

Kaufmännischer Leiter – CFO

René Kantehm schloss zunächst ein Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Fachhochschule Düsseldorf ab. Anschließend absolvierte er seinen Master of Business Administration an der Europäischen Hochschule Hamburg. Er arbeitete im Bereich Unternehmensfinanzierung und Kapitalmarktkommunikation bei der IKB Deutschen Industriebank sowie der WestLB in Düsseldorf. Im Jahr 2010 baute er als kaufmännischer Geschäftsführer das IT-Startup MIMOon in Duisburg mit auf. Nach dem erfolgreichen Verkauf des Unternehmens wechselte René Kantehm im Jahr 2016 zur Lions at Work GmbH.

Als kaufmännischer Leiter (CFO) ist René Kantehm für die Steuerung der kaufmännischen Prozesse und Strukturen des Unternehmens verantwortlich.

Verteilung der Unternehmensanteile

Verteilung der Unternehmensanteile

Johannes Wagner, Gründer und Geschäftsführer der Lions at Work GmbH, hält 82,00 % der Unternehmensanteile. 

Der Unternehmer Jens Fiege hält 18,00 % der Anteile. Er selbst ist Vorstandsmitglied einer in 5. Generation familiengeführte Unternehmensgruppe in der Logistikbranche. 2012 entschied er sich für eine Investition in die Lions at Work GmbH, weil ihn die Marke conmoto sowie das Geschäftsmodell mit seinen Wachstumsmöglichkeiten überzeugten. 

Lions at Work – interessante Fakten

11 Top-Designer

20 Jahre Erfahrung

Ueber 200 Serienmoebel

Ueber 1.000 verkaufte Chairman-Stuehle pro Jahr

Ueber 40 gewonnene Awards

Mehr als 400 Vertriebspartner weltweit

Die nächste Phase des Wachstums mit der Crowd

Finanzierungszweck – Klassischer Kredit

Finanzierungszweck klassische Finanzierung

Ausbau der Online-Plattform und weitere Marketingaktivitäten, um die Marke conmoto bekannter zu machen

Finanzierungszweck – Nachrangdarlehen

Finanzierungszweck Nachrangdarlehen

Entwicklung neuer Produkte für die Hotellerie und die Gastronomie, sowie Büromöbel

Unternehmensdaten

Unternehmen: Lions at Work GmbH
Adresse: Annette-Allee 41, 48149 Münster
Website: www.conmoto.com
Geschäftsführer: Johannes Wagner
Gründungsjahr: 2011
Registergericht: Amtsgericht Münster
Registereintrag: HRB 13467

Markt

Zahlen

Konditionen

Prämien*

5 % Rabatt

5 %-Gutschein für Investments bis 400 Euro

Alle Anleger, die bis zu 400 Euro investieren, erhalten einen 5 %-Gutschein für den Onlineshop der Lions at Work GmbH. Der Gutschein ist bis November 2023 einmalig einlösbar.

10 % Rabatt im Onlineshop

10 %-Gutschein für alle Investments bis 4.900 Euro

Bei einem Investment bis einschließlich 4.900 Euro erhalten Sie einen 10 % Gutschein, den Sie bis November 2023 im Onlineshop der Lions at Work GmbH einmalig einlösen können. 

15 % Rabatt im Onlineshop

15 %-Gutschein für alle Investments ab 5.000 Euro

Anleger, die 5.000 Euro oder mehr investieren, erhalten 15 % Rabatt im Lions at Work-Onlineshop. Der Gutschein kann bis November 2023 einmalig eingelöst werden. 

* Hinweis:
Die Prämienvergabe an die Anleger erfolgt nur bei Zustandekommen des Anlageprojekts und nach der Auszahlung der finanzierten Summe an das Unternehmen.

Updates

UPDATE vom 20.11.2018: Wofür verwendet die Lions at Work GmbH die Mittel aus der Crowdfinanzierung?

Am 15.11.2018 fand die Auszahlung des klassischen Kredits an die Lions at Work GmbH statt. In diesem Zuge erklärt das Unternehmen noch einmal wie die nächsten Schritte nach der Crowdfinanzierung genau aussehen und wofür das Nachrangdarlehen nach Abschluss der Kampagne verwendet wird.
 

Klassischer Kredit (bereits an das Unternehmen ausgezahlt):

Das Angebot auf der Online-Plattform der Lions at Work GmbH soll mit den Mitteln der klassischen Finanzierung erweitert werden. Das heißt es wird eine 3D-Konfiguration auf der Website integriert, um den Kunden die Individualität und Modularität der Möbel näher zu bringen und damit zusätzlichen Umsatz zu generieren.

Vermarktungskampagnen im on- und offline-Bereich für mehr Sichtbarkeit

Mit der Einstellung einer neuen Marketingmitarbeiterin wird die Vermarktung sowohl on- als auch offline weiter professionalisiert. Durch gezielte Social Media-Kampagnen und Kooperationen mit relevanten Bloggern und Influencern werden neue Zielgruppen erschlossen und die Markenbekanntheit gestärkt. Hinzu kommen Suchmaschinenoptimierung, Google-Kampagnen, Banner-Werbung auf relevanten Webseiten und die Veröffentlichung von Online-Advertorials.

Marketingaktionen mit Partnern wie Hotels und Influencern zur Steigerung der Markenbekanntheit

Des Weiteren sind Marketingaktionen mit Hotelpartnern geplant. Im Rahmen dieser Aktionen werden Zeitschriften mit Gutscheincodes in den Lobbys, z.B. im ROOMERS-Hotel in München, ausgelegt. Zudem wird in Zusammenarbeit mit Influencern und dem Netzwerk „SoLebIch.de“ die Bekanntheit gesteigert. Durch diese Aktion erhält Lions at Work Zugang zu einer Reichweite von rund 700.000 Personen aus der Zielgruppe. 
 

Nachrangdarlehen:

Es wurden bereits 583.800 Euro in das Nachrangdarlehen investiert. Damit ist die Finanzierungsschwelle von 250.000 Euro erfolgreich überschritten und das Finanzierungsprojekt kommt definitiv zustande.

Anschaffung von Werkzeug zur Herstellung & Verarbeitung von innovativen Materialien für neue Produkte

Mit der bisher erzielten Summe von 583.300 Euro kann die Lions at Work GmbH teure Werkzeuge anschaffen, die für die Herstellung und Verarbeitung von innovativen Materialien wie Formfleece benötigt werden. Dieses Material wird u.a. bei der Produktion des Chairman von Werner Aisslinger eingesetzt. Mit den Werkzeugen kann das Unternehmen neue einzigartige Produkte entwickeln und herstellen, um die eigene Marktposition zu stärken. Bei der Erweiterung des Sortiments fokussiert sich Lions at Work insbesondere auf den Hotelbereich, wie die Einrichtung von Zimmern und Lobbys, sowie geeignete Büroausstattung für Großkunden. Dazu zählen u.a. höhenverstellbare und ergonomische Schreibtische, Konferenzräume, Coworking Spaces und Entspannungsbereiche. Die Entwicklungszeit der Produkte dauert zwischen einem halben Jahr und zwei Jahren.

Ausbau der Produktpalette in der Tiefe

Mit dem noch offenen Finanzierungsbetrag von 416.200 Euro können weitere Investitionen in Werkzeuge vorgenommen werden, um hier die Produktpalette entsprechend in der Tiefe weiter auszubauen. In 2019 soll beispielsweise ein Barstuhl aus der Chairman-Serie auf den Markt gebracht werden. Zudem ist bereits eine neue Serie für Sessel und Konferenzstühle entworfen und bereit zur Produktion. Auch ein stapelbarer Barstuhl für den In- und Outdoorbereich soll das Angebot ergänzen.

UPDATE vom 15.11.2018:

Auftrag über 1 Mio. Euro erhalten

Die Lions at Work GmbH hat gestern (am 14.11.2018) einen neuen Auftrag über 1 Mio. Euro für die Innenausstattung des Alando Hotel Osnabrück erhalten. Werner Aisslinger ist für die Entwicklung des Einrichtungskonzept verantwortlich und hat sich zum wiederholten Male für die Zusammenarbeit mit Lions at Work bei der Durchführung des Auftrags entschieden. Der Auftrag beinhaltet diverse Innenausbauten wie die Gestaltung der Lobby und der Hotelzimmer. Die Lions at Work GmbH ist dabei für die Produktion der Sonderbauten verantwortlich, die von dem Designer entworfenen wurden. Startschuss ist bereits im Dezember 2018.

Jahresabschluss für 2017 veröffentlicht - Erwartungen übertroffen

Der Jahresabschluss für 2017 ist ab sofort auf der Kampagnenseite einsehbar. Der Umsatz fiel gegenüber den Planzahlen 80 Tsd. Euro höher aus. Beim Ergebnis vor Steuer konnte sogar ein Plus von 17 % im Vergleich zu den geplanten Zahlen erzielt werden. Den Jahresabschluss finden Sie hier.

Verlängerung des Investitionszeitraums bis einschließlich 06.12.2018

Aufgrund der Vorlage des Jahresabschluss 2017, der die bisherigen Erwartungen übertroffen hat und positiven Entwicklungen, wie dem Auftrag mit dem Alando Hotel Osnabrück, wird die Kampagne bis einschließlich 06.12.2018 verlängert. Nutzen Sie weiterhin Ihre Chance auf ein Investment!

UPDATE vom 08.11.2018: Warum arbeiten renommierte Designer mit der Lions at Work GmbH zusammen?

„Ich arbeite bereits seit 12 Jahren mit conmoto zusammen. Dabei schätze ich vor allem die Innovationskraft und Neugier mit der das Team an die Entwicklung der Möbelstücke herangeht. Durch besondere Formen oder neuartige Materialien entstehen so regelmäßig Marktneuheiten, die es bis zum Ausstellungsstück ins Museum of Modern Art in New York City schaffen."

Werner Aisslinger designte u.a. den Chairman für die Lions at Work GmbH. Seine Entwürfe werden regelmäßig ausgezeichnet und in Museen wie dem Museum of Modern Art und dem Metropolitan Museum in New York sowie dem Fonds National d'Art Contemporain in Paris.

„conmoto verbindet junges und dynamisches Design mit Liebe zum Detail. Das Team ist immer offen für neue Ideen und gibt Designern die Möglichkeit auch mutige Entwürfe zu realisieren.“

Carsten Gollnick führt sein eigenes Designbüro in Berlin. Er entwirft hochwertige Produkte für namhafte deutsche und internationale Unternehmen mit den Schwerpunkten Tischkultur und Wohnaccessoires. Viele seiner Produkte erhielten Design-Auszeichnungen und sind zum Teil in wichtigen Sammlungen vertreten. 

UPDATE vom 01.11.2018: Mobile Nespresso-Bar auf kleinstem Raum

Nespresso ist eine der weltweiten Top-Marken für Kaffee, Teil des Schweizer Lebensmittelkonzerns Nestlé und zählt zu den Kunden der Lions at Work GmbH.

Die Herausforderung: Ein mobiles Café auf nur 9 m²

Bei der Entwicklung stand das Designerteam der Lions at Work GmbH vor allem vor der Herausforderung die Marke hochwertig zu repräsentieren und dabei Nutzbarkeit, Lagerkapazitäten und logistische Wege zu berücksichtigen. Daher wurde in enger Abstimmung mit dem Kunden die „Nespresso Coffee Corner“ konzipiert, die in zwei unterschiedlichen Größen verfügbar ist. Um die unterschiedlichen Anforderungen auf einer kleinen Fläche von ca. 9 m² bzw. 6,5 m² unterzubringen, besteht das Konzept aus mehreren Modulen. Diese können jeweils als Lager-, Kaffee- Kühl- und Entsorgungsmodul je nach Kundenwunsch zusammengestellt werden können. Zusätzlich entwirft und baut die Lions at Work GmbH auch die Cafés mit Stehtischen und Essecken, die das Konzept ergänzen. Diese erweiterte Lösung generiert ein starkes Mehrgeschäft mit hohem Umsatzpotential.

Eine Shop-in-Shop-Lösung für Nespresso

Gemeinsam wurde in nur vier Wochen eine Shop-in-Shop-Lösung entwickelt, die in den Lobbys und Eingangsbereichen von Design-Hotels, Flughäfen sowie Einkaufs- und Modehäusern aufgebaut werden. Gäste und Besucher erhalten dort neben Kaffee auch kleine Snacks. Ziel von Nespresso ist es die Markenwahrnehmung zu stärken und damit Umsätze zu maximieren.

Bau von bis zu 25 „Nespresso Coffee Corners“ geplant

Nachdem der erste Musterbau bereits auf mehreren Messen ausreichend getestet wurde, ist nun geplant bis zu 25 „Nespresso Coffee Corners“ in Deutschland zu produzieren und aufzustellen.

UPDATE vom 25.10.2018: Anleger-FAQ

1. Wird aus heutiger Sicht der Gesellschafter Fiege an Bord bleiben oder gibt es dazu andere Planungen (Ausstiegsszenario)?

Johannes Wagner: "Aus heutiger Sicht bleibt der Gesellschafter Jens Fiege definitiv an Bord. Es gibt hier kein Ausstiegsszenario."

2. Zur Bilanz 12/2016: Welche Restlaufzeit haben die stillen Beteiligungen (150 Tsd Euro) und die Darlehen mit Rangrücktritt (264 Tsd. Euro) bzw. sind Refinanzierungen aus den einzuwerbenden Crowd-Mitteln beabsichtigt?

Johannes Wagner: "Die Restlaufzeiten der stillen Beteiligungen sind bis 12/2020 bzw. 12/2022. Die Darlehen mit Rangrücktritt bleiben bestehen, da diese auf unbestimmte Zeit vom Gesellschafterkreis eingezahlt wurden."

3. Was bedeutet bei den Finanzzahlen 12/2017 "vorläufig"? Ist zumindest das gesamte operative Buchungsgut verarbeitet? Fehlen lediglich Abschlußbuchungen wie Rückstellungen, Wertberichtigungen etc.? 

Johannes Wagner: "Die Finanzzahlen 12/2017 sind alle operativ verarbeitet und verbucht. Auch ein Großteil der Abschlussbuchungen seitens unserer Steuerberatungskanzlei sind abgeschlossen. Es ist zurzeit ein reines Kapazitäts-Thema bei der Steuerkanzlei."

4. Was ist der Hintergrund für den Umsatzrückgang in 2017?

Johannes Wagner: "Der Umsatzrückgang in 2017 resultiert aus unserem Projektgeschäft im Jahr 2017. Hier wurden Abrechnungen zum Teil erst in 2018 vorgenommen."
 
5. Warum sind trotz rückläufiger Umsatzentwicklung die Kapitalkosten massiv gestiegen, mit einem Zinsaufwand in 2016 von 1,3 % der Gesamtleistung und in 2017 lagen die Zinsaufwendungen bei rund 3,2 % der Gesamtleistung? Besteht hier ein Zusammenhang mit eventuell vollzogenen Investitionen, siehe Entwicklung der Abschreibungen mit 360 Tsd. Euro in 2017 nach 252 Tsd Euro im Geschäftsjahr 2016, oder aber lag die Kapitalbindung im Geschäfts­jahr 2017 auf wesentlich höherem Niveau, so dass verstärkt eine notwendige Betriebsmittel­kredit­finanzierung notwendig war?

Johannes Wagner: "Im dem Jahr gab es eine Umfinanzierung von der Finanzierungform Einkaufsfinanzierung (Finetrading) zu zusätzlichen Kontokorrentlinien. Die neuen Linien sind zins- und gebührentechnisch deutlich attraktiver als die relativ teure Einkaufsfinanzierung. Der Grund für die augenscheinliche Verschlechterung ist, dass bei der Einkaufs­finanzierung keine klassischen Zinsen, sondern Gebühren anfallen, die im Wareneinsatz gebucht wurden. Ja, hier gab es einen Zusammenhang, sowohl in Bezug auf die getätigten Investitionen, als auch für die Finanzierung der Betriebsmittel.

6. Wie hoch sind die zinstragenden Verbindlichkeiten zum 31.12.2017 und wie ist das Verhältnis Nettofinanz­verbindlichkeiten zu EBITDA per 31.12.2016 bzw. 31.12.2017?

Johannes Wagner: "Die zinstragenden Verbindlichkeiten zum 31.12.2017 lagen vorläufig bei 2,8 Mio. Euro. Das Verhältnis Net Debt/EBITDA lag 2016 bei 3,1 und 2017 bei 3,2."

UPDATE vom 22.10.2018: Anleger-FAQ

1. Wodurch entsteht in der Finanzplanung die Steigerung von mehr als 800 Tsd. € bzw 200 % im sonstigen betrieblichen Aufwand ab 2018?

Johannes Wagner: "Es handelt sich dabei um durch die Kampagne angekündigte Kosten für Marketing, Vertrieb und Logistik, um dadurch Umsatzsteigerungen zu generieren."

4.7 Sterne – basierend auf Bewertungen von echten Anlegern & Unternehmen.

Mitglied im Bundesverband Crowdfunding

Wir sind Mitglied im Bundesverband Crowdfunding.

Mitglied im European Crowdfunding Network

Plattform-Mitglied im European Crowdfunding Network