Festzins p.a.
9,00 %
Laufzeit
3 Jahre
Schwelle
250.000 €
Bereits investiert
347.100 €
 
Finanzierungsstatus
Finanzierungsschwelle: 250.000 €
Finanzierungslimit: 600.000 €
Aktuell finanziert: 138,84 %
250.000 € 600.000 €
347.100 €  (138,84 %)
MAX
Gesetzlicher Risikohinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Mehr Informationen
Die Schwelle von 250.000 € wurde erreicht. Das Projekt ist erfolgreich! Weitere Investitionen sind bis zum Limit möglich.

„Mit den Mitteln des Nachrangdarlehens möchten wir unser Vertriebsaktivitäten international ausrichten, China und Amerika ausbauen, und Deutschland stärken."

Michael Ellermann, Geschäftsführer und Eigentümer der tectomove GmbH

Informationen zum Crowdinvesting

Verbleibende Tage:
23 von 30
Bereits finanziert:
347.100 €
Finanzierungsschwelle:
250.000 €
Finanzierungslimit:
600.000 €
Finanzierungsart:
Nachrang
Finanzierungszweck:
Wachstum
Zinszahlung:
quartalsweise
Tilgung:
quartalsweise

Top Gründe für eine Investition

9,00 % Festzins p.a. bei 3 Jahren Laufzeit

Quartalsweise Rückzahlungen

Doppelkampagne mit Möglichkeit der Diversifizierung

Übersicht & Zahlen

Konditionen

Verzinsung der Crowdinvestments

Mit einem Investment von 1000 Euro ist mit der Crowdinvestment-Kampagne der tectomove GmbH eine Rendite i.H.v. 152,21 Euro möglich.

Beim Anlageprojekt der tectomove GmbH handelt es sich um eine Nachrangfinanzierung mit quartalsweiser Rückzahlung. Die Zinsen i.H.v. 9,00 % beziehen sich auf das gebundene Kapital und werden ebenfalls quartalsweise ausgezahlt.

Sobald das Finanzierungsvolumen vollständig zustande gekommen ist bzw. nach Erreichen der Schwelle und Ablauf der Investitionszeit, wird das Darlehen an die tectomove GmbH ausgezahlt. Anschließend erhalten Sie nach 3, 6, 9, ... und 36 Monaten jeweils Ihre Rate (bestehend aus Zins und Tilgung) direkt auf Ihr Konto überwiesen.

Eine Beispielrechnung bei einer Investition von 1.000 Euro finden Sie auf der linken Seite.

*Aufgrund von Rundungsdifferenzen kann es zu marginalen Abweichungen in der Zinsrechnung kommen. Diese Rundungsdifferenzen entstehen dadurch, dass die Ansprüche jedes Anlegers pro Zahlung (Zinszahlung und Tilgung) auf volle Centbeträge gerundet werden.