KapilendoDer Kreditmarktplatz
Festzins p.a.
4,65 %
Laufzeit
2 Jahre
Anlageklasse
A
Bürgschaft
Bürgschaft vorhanden
Bürgschaft

Für den Kredit der Evobeam GmbH bürgen die Geschäftsführer Dr. Ing. Matthias Wahl und Alexander Weil selbstschuldnerisch. Informationen zur Bürgschaftshöhe

Finanziert
200,00 %
Investiert
1.000.000 €
Gesetzlicher Risikohinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Mehr Informationen
Das Limit von 1.000.000 € wurde nach 0 Tagen erreicht. Das Projekt ist erfolgreich abgeschlossen! Es sind keine weiteren Investitionen möglich.

Vielen Dank!

Das Projekt wurde innerhalb von 1 Stunde 37 Minuten und 11 Sekunden von 675 Anlegern finanziert.

„Wir sind ein agiles innova­tives Unter­nehmen mit heraus­ragendem Know-how in der Be­arbei­tung mit Elektro­strahl oder Laser im Vakuum. Unsere Tech­nologie ist sehr stark nach­gefragt, so dass wir zu­nehmend mehr und größere Ma­schinen pro­duzieren, die wäh­rend der Bau­phase viel Kapital binden. Die Fi­nan­zierung soll ein schnel­leres Wachs­tum ermöglichen."

Dr. Ing. Matthias Wahl, Gründer und Geschäftsführer der Evobeam GmbH

Informationen zum Crowdlending

Finanzierungsstart:
09.05.2019
Finanzierungsende:
09.05.2019
Finanziert:
1.000.000 €
Finanzierungsschwelle:
500.000 €
Finanzierungslimit:
1.000.000 €
Finanzierungsart:
Kredit
Finanzierungszweck:
Wachstum
Zinszahlung:
quartalsweise
Tilgung:
quartalsweise
Land:
Deutschland
Bürgschaft:
ja

Top Gründe für eine Investition

Hidden Champion mit patentierter Technologie und Top Kunden wie Volkswagen, Bosch und die US-Weltraumbehörde NASA

Vom Wirtschaftsministerium für innovative Neuentwicklungen mit dem SUCCESS Preis 2017 ausgezeichnet

Von der Financial Times als eines der 1.000 am stärksten wachsenden Unternehmen in Europa gelistet 

A-Rating bei nur 2 Jahren Laufzeit

Übersicht

Hochpräzise Metallteile für den Einsatz auf der Erde und im Weltall

Ob in Spektrometern für Mars-Missionen, in Satel­liten, Jet-Trieb­werken oder Formel-1-Renn­wagen - in all diesen tech­nischen Meister­werken sind hoch­präzise Metall­teile verbaut, die auf Spezial­maschinen der Evobeam GmbH pro­duziert werden.

Das Unter­nehmen entwickelt, baut, vertreibt und wartet Schweiß­maschinen und 3D-Metall­drucker, die mit Elektro­nen­strahl oder Laser im Vakuum arbeiten. Darüber hinaus offeriert Evobeam seinen Kunden Prozess­entwicklung und Lohn­fertigung auf eigenen Maschinen.

Spezialmaschinen für die Arbeit im Vakuum

Zum Angebot der Evobeam GmbH zählen Spezial­schweiß­maschinen sowie 3D-Metall­drucker. Der Fokus des Unter­nehmens liegt auf der Her­stellung von Maschinen, die im Vakuum arbeiten. 

Spezialschweissmaschinen

Spezial-Schweißmaschinen

Die Schweiß­maschinen der Evobeam GmbH arbeiten ent­weder mit Laser oder Elektro­strahlen. Dabei entstehen extrem schlan­ke und tiefe Nähte. Durch das Schweißen im Vakuum können auch unter­schied­liche Werk­stoffe problem­los zu­sammen­gefügt werden. Zudem ent­stehen Schweißnähte ohne Spritzer und Poren an der Ober­fäche, was auf­wendige Nach­arbeit ver­meidet.

3D Metalldrucker

3D-Metalldrucker

3D-Druck wird auch additive Fer­tigung genannt. Darunter zählen alle Fer­tigungs­ver­fahren, bei denen ver­schiedene Materialien Schicht für Schicht auf­getragen werden, um drei­dimen­sionale Gegen­stände her­zustellen. Dies ist nicht nur mit Kunst­stoffen, sondern auch mit Ke­ramiken und Metallen mög­lich. Evobeam hat sich auf den 3D-Metall­druck spe­zia­lisiert. In­dem das Werk­stück in einem Stück "gedruckt" wird, entstehen keine Nähte, wie es beim her­kömm­lichen Schweißen der Fall ist.

Breites Anwendungsspektrum

Glatte Oberflächen, hohe Festig­keit und Korrosions­beständig­keit – diese Kri­terien müssen die Kom­ponenten und Bau­teile er­füllen, die mit den Maschinen von Evobeam her­gestellt werden. Die An­wen­dungs­gebiete der Maschinen sind viel­fältig. Ob in Trans­port­mitteln, in der Medizin­technik oder der Energie­er­zeugung: In allen Bereichen ist Präzi­sion von essentieller Be­deutung, um eine zuver­lässige Funktion zu gewähr­leisten. 

Luft und Raumfahrt

Luft- & Raumfahrt

Die Luft- und Raum­fahrt bildet die größte Kunden­gruppe der Evobeam GmbH. Die Evobeam-Maschinen produzieren u.a. Komponenten, die im Welt­all genutzt werden. Sie werden u.a. für den Bau von Satelliten-Positionier­antrieben und Massen­spektro­metern für Mars­missionen von der NASA eingesetzt.

Automotive

Automotive

Evobeam-Maschinen fertigen z.B. Kom­ponenten für Elektro­antriebe, Turbo­lader und Getriebe von führen­den Unter­nehmen. Zu den Kunden zählen u.a. Volkswagen und Bosch. 

Forschung

Forschung

In der Forschung kommen vor allem die 3D-Metalldrucker zum Einsatz. Ver­schiedene Material­forschungs-Institute in Europa und welt­weit arbeiten mit der fortschritt­lichen Tech­nologie von Evobeam.

Energieerzeugung

Energieerzeugung

Auch bei der Energie­erzeugung spielt die Präzision von Metall­bauteilen eine wich­tige Rolle. Die französische Behörde für Atom­energie und alter­native Energien pro­duziert mit den Maschinen u.a. Bau­teile für nukleare Anwendungen.

Maschinenbau

Maschinenbau

Durch die hohe Genauig­keit beim Schweißen im Vakuum kommen die Evobeam-Maschinen auch bei anderen Maschinen­bauern zum Einsatz. Mit den Schweiß­maschinen werden z.B. Ventil­gehäuse für die Lebens­mittel­industrie gefertigt. Die Lebens­mittel werden während der Pro­duktion durch diese Ventile ge­fördert. Um die Hygiene in der Produktion zu gewähr­leisten, muss die Ober­fläche besonders glatt sein, damit keine Reste an Schweiß­nähten hängen bleiben. Zu den Kunden zählen GEA, SPX und Endress+Hauser. 

Was kennzeichnet die Evobeam-Technologie?

Mit der Tech­nologie der Evobeam GmbH können Kunden hoch­präzise Bau­teile mit sehr kurzen Takt- und Rüst­zeiten pro­duzieren. Das Vakuum­system ist besonders wartungs­arm und die Strahl­technik auf dem neuesten Stand der Technik. Bei der Ent­wicklung und Kon­struktion der Maschinen achtet das Unter­nehmen darauf, dass diese voll­ständig in einen Schiffs­container pas­sen. Damit wird der Trans­port wesent­lich einfacher und der zeit­intensive Ab- und Aufbau ent­fällt. Zudem werden mög­lichst viele Stan­dard­module verwendet, um die Maschinen genau, zuver­lässig und leicht bedien­bar zu machen.

Kompaktes, integriertes Fertigungsystem

Kompaktes, integriertes Fertigungssystem mit kurzen Takt- & Rüstzeiten

Anlage auf Plattform

Gesamte Anlage auf containertauglicher Plattform gebaut

Aufbau aus Standardmodulen

Aufbau aus bewährten Standardmodulen 

Laser

Plasmareinigung und Pulsentmagnetisierung

Strahltechnik nach neuester Technologie

Strahltechnik nach dem neuesten Stand der Technologie

Vakuumsystem

Trockenes, besonders wartungsarmes Vakuumsystem

Geschäftsmodell Evobeam

Geschäftsmodell

Die Evobeam GmbH legt ihren Fokus auf die Ent­wicklung und den Bau von Spezial­maschinen, die im Vakuum arbeiten. Dabei kooperiert das Unter­nehmen mit etablierten Lieferanten und Herstellern. Die Maschinen sind welt­weit gefragt. Durch Ver­triebs­partner­schaften können immer mehr inter­nationale Märkte bedient werden. Ergänzend zum Kern­geschäft offeriert Evobeam Lohn­fertigung auf den eigenen Maschinen, um beispiels­weise Kapazitäts­engpässe bei Kunden abzu­fangen. Verschiedene Dienst­leistungen komplettieren das Angebot während des gesamten Maschinen­lebens­zyklus.

Bau von Präzisionsmaschinen & Kooperation mit etablierten Herstellern

Kern des Geschäfts­modells der Evobeam GmbH ist die Ent­wicklung und Herstellung von höchst­präzisen Schweiß­maschinen und 3D-Metall­druckern, die im Vakuum arbeiten. Die Maschinen kenn­zeichnet ein modulares Kon­zept. Sie bestehen aus möglichst wenigen Teilen und Standard­modulen, wodurch Her­stellungs­kosten gesenkt und die Bedienungs­freund­lich­keit gesteigert werden. Die Bau­teile bezieht Evobeam von etablierten deutschen Herstellern wie SIEMENS und Leybold. Dadurch profitiert das Unter­nehmen von einer guten Qua­lität, kurzen Liefer­zeiten und hohen Pro­duktions­kapazitäten. Durch die Einfach­heit der Maschinen sind diese weniger anfällig für Fehl­funktionen und Fehler im Beschaffungs­prozess. 

Vertriebspartnerschaften für internationalen Kundenstamm

Auf dem deutschen Markt setzt das Unter­nehmen auf ein eigenes Team aus er­fahrenen Ver­triebs­mitarbei­tern, um mög­lichst nah am Kunden zu sein und eine optimale Betreu­ung zu gewähr­leisten. Zu den Kern­ziel­märkten gehören zu­dem die USA, China und Indien. Um auch im Ausland einen umfang­reichen Kunden­service anbieten zu können, ko­operiert Evobeam mit leistungs­fähigen Ver­triebs­partnern. Neben dem Vertrieb über­nehmen diese auch den Service in inter­nationalen Märkten. Nachdem die Maschine aus Deutsch­land am Zielort ein­getroffen ist, testen die Partner die Maschine und kümmern sich um die Inbe­trieb­nahme beim Kunden sowie Wartungs­aufgaben. 

Prozessentwicklung & Lohnfertigung

Ergänzend zur Herstellung der Maschinen bietet Evobeam Prozess­entwicklung und Lohn­fertigung an. Dabei übernimmt Evobeam den kompletten Bearbeitungs­prozess von der Montage bis zur Ver­packung. Diese wird z.B. beansprucht, wenn ein Kunde eine eigene Maschine bestellt hat, diese jedoch noch nicht fertig­gestellt ist. Auch bei Kapa­zitäts­eng­pässen greifen Kunden auf das Angebot von Evobeam zurück. Von der Fer­tigung komplexer Einzel­teile bis zur Pro­duktion ganzer Klein- und Groß­serien können verschiedene Auf­träge durch­geführt werden.

Serviceleistungen

Evobeam begleitet seinen Kunden während der gesamten Maschinen­lebens­dauer mit einem um­fassenden Service­angebot. Die Maschine wird nach Fertig­stellung beim Kunden vor Ort montiert und in Betrieb genommen. Die Mitarbeier des Kunden erhalten eine um­fassende Schulung zur Bedienung und Instand­haltung der Maschine. Auch danach können beispiels­weise neue Mit­arbeiter separat geschult werden. Zum Angebot zählen zudem u.a. Wartung, Lieferung von Ersatz­teilen und Reparaturen. 

Was zeichnet die Evobeam GmbH aus?

Die Evobeam GmbH ist tech­nisch führend im Bereich der addi­tiven Fertigung und beim Schweißen im Vakuum. Die Ko­operation mit etablierten deutschen Her­stellern gewähr­leistet eine hohe Qualität der einzelnen Maschinen­bau­teile. Der Vertrieb erfolgt im Ausland über Vertriebs­partner­schaften. Um immer auf dem neuesten Stand der Technik zu bleiben, wird die Tech­nologie konti­nuierlich vom eigenen Ingenieurs­team weiter­entwickelt und Services digita­lisiert. Damit erzielt das Unter­nehmen ein stetiges Umsatz­wachstum bei guter Bilanz­bonität. 

Marktführer

Technischer Marktführer in Nischenmarkt

Verwendung deutscher Hersteller

Ausschließliche Verwendung von Einzelkomponenten etablierter, deutscher Hersteller

Internationale Vertriebspartnerschaften

Weltweite Präsenz durch leistungsstarke, internationale Vertriebspartnerschaften

Weiterentwicklung

Kontinuierliche Weiterentwicklung der Technologie & Digitalisierung des Services

Umsatzwachstum

Stetiges Umsatzwachstum

Gute Bonitaetsstruktur

Gute Bonitätsstruktur durch CrefoZert von Creditreform zertifiziert

Team

  

Dr. Ing. Matthias Wahl, Gruender und Geschaeftsfuehrer der Evobeam GmbH

Dr. Ing. Matthias Wahl

Gründer und Geschäftsführer

Dr. Ing. Matthias Wahl promovierte an der TU Darmstadt im Bereich Maschinenbau. Danach war er zwei Jahre technischer Leiter bei der PTR Präzisions­technik GmbH. Anschließend führte er sieben Jahre die Geschäfte der pro-beam cells GmbH.

Seit sieben Jahren ist Matthias Wahl bei der Evobeam GmbH als Geschäfts­führer tätig. Dabei fokussiert er sich auf die Bereiche Geschäfts­entwicklung und Vertrieb.

  

Alexander Weil, Gruender und Geschaeftsfuehrer der Evobeam GmbH

Alexander Weil

Gründer und Geschäftsführer

Alexander Weil studierte ebenfalls Maschinenbau an der TU Darmstadt, wo er einen Abschluss als Diplom­ingenieur machte. Ab 1996 war er für drei Jahre Kon­struktions­leiter bei der Balzers Process Systems GmbH und ent­wickelte Vakuum­lösungen bei Leybold Systems GmbH (Oerlikon). Anschließend war er für zehn Jahre Geschäftsführer der pro-beam cells GmbH.

Seit 2011 ist Alexander Weil Geschäfts­führer der Evobeam GmbH. Er ist vor allem für die Bereiche Konstruktion und Operations zuständig.

Verteilung der Unternehmens­anteile

Die beiden Geschäftsführer, Dr. Ing. Matthias Wahl und Alexader Weil, halten jeweils 50,00 % der Unter­nehmens­anteile.

Auszeichnungen

Die Evobeam GmbH wurde vom Wirt­schafts­ministerium für ihre innovativen Neu­ent­wicklungen mit dem SUCCESS Preis 2017 aus­gezeichnet. Darüber hinaus erhielt das Unter­nehmen das "Innovative through research"-Forschungs­siegel, das vom Stifter­verband vergeben wird. 

Auszeichnung SUCCESS 2017

Forschungssiegel Innovative through research

Die nächste Phase des Wachstums mit der Crowd

Beschreibung

Die Mittel der Crowd werden zur Vor­finan­zierung von drei bereits erteilten Auf­trägen ein­gesetzt. Somit ist es der Evobeam GmbH möglich, größere Auf­träge an­zunehmen und schnel­ler zu wachsen.

Unternehmensdaten

Unternehmen: Evobeam GmbH
Adresse: Am Hofgut 5, 55268 Nieder-Olm
Website: www.evobeam.de
Geschäftsführer: Alexander Weil, Dr. Ing. Matthias Wahl
Gründungsjahr: 2011
Registergericht: Amtsgericht Mainz
Registereintrag: HRB 43424

Markt

Zahlen

Bitte loggen Sie sich ein

Dieser Inhalt ist nur für eingeloggte Anleger dieses Projekts einsehbar.

Login

Rating

AA
A
B
C
D
1,23 %
1,23 %
1,23 %
1,23 %
1,23 %
Ausfallwahrscheinlichkeit 0 – 8 %
wird nicht finanziert
8 – 100 %

Dieses Projekt wurde durch unsere Kredit­analysten geprüft:

  •  Der Unternehmens­sitz ist in Deutschland
  •  Das Unter­nehmen ist bei der Credit­reform ver­zeichnet und bilanziert nach HGB
  •  Der Jahres­umsatz des Unter­nehmens liegt über 500.000 Euro
  •  Das Unter­nehmen befindet sich mindestens im 3. Geschäfts­jahr
  •  Markt, Standort und Geschäfts­modell wurden bei der Unter­nehmens­analyse berück­sichtigt und für aussichts­reich befunden
  •  Jahres­abschlüsse, Bilanzen, Verbind­lich­keiten und weitere Finanz­kenn­zahlen wurden umfang­reich analysiert

Mehr zu unserem Analyseprozess erfahren

Info zur Bürgschaft:

Für den Fall einer Insolvenz der Evobeam GmbH besteht die selbst­schuldnerische Höchst­betrags­bürg­schaft der Geschäfts­führer der Evobeam GmbH, Alexander Weil und Dr. Ing. Matthias Wahl, bis zu einem Höchst­betrag von jeweils 10 % des im Rahmen der Kampagne platzierten und anschließend ausgezahlten Gesamt­kreditbetrages. Kapilendo übernimmt außerdem das Forderungs­management für alle Anleger.

Konditionen

Verzinsung der Crowdinvestments

Mit einem Investment von 1.000 Euro ist mit der Crowdlending-Kampagne der evobeam GmbH eine Rendite von 53,02 Euro moeglich

Beim Anlageprojekt Evobeam GmbH handelt es sich um ein Kreditprojekt mit quartalsweiser Rückzahlung. Die Zinsen i.H.v. 4,65 % beziehen sich auf das ge­bundene Kapital und werden ebenfalls quartalsweise ausgezahlt.

Sobald das Finanzierungsvolumen vollständig zustande gekommen ist, wird der Kredit an die Evobeam GmbH ausgezahlt. Anschließend erhalten Sie nach 3, 6, 9, ... und 24 Monaten jeweils Ihre Rate (bestehend aus Zins und Tilgung) direkt auf Ihr Konto überwiesen.

Eine Beispielrechnung bei einer Investition von 1.000 Euro finden Sie auf der linken Seite.*

*Aufgrund von Rundungsdifferenzen kann es zu marginalen Abweichungen in der Zinsrechnung kommen. Diese Rundungsdifferenzen entstehen dadurch, dass die Ansprüche jedes Anlegers pro Zahlung (Zinszahlung und Tilgung) auf volle Centbeträge gerundet werden.

Updates

Hinweis:

In diesem Update-Bereich finden Sie unter anderem Antworten auf Anlegerfragen, die uns erreichen. Die abgebildeten Antworten stammen vom jeweiligen Unternehmer und sind daher entsprechend gekennzeichnet. 

Kapilendo übernimmt keine gesonderte Prüfung der Angaben, die nach dem Start der Finanzierungsphase eingehen.

UPDATE vom 10.05.2019: Anleger-FAQ

1. Warum ist der Umsatz von 4,3 Mio. Euro in 2017 auf 2,5 Mio. Euro in 2018 zurückgegangen?

Alexander Weil: "Da wir in der Regel große, wenige Projekte haben, kann der Bestand an unfertigen Erzeugnissen stark schwanken. Daher ist das entscheidende Maß eher die Betriebsleistung und nicht der Umsatz; die Betriebsleistung steigt kontinuierlich:

  • 2015: 1.646.885,84 EUR
  • 2016: 3.557.559,28 EUR
  • 2017: 3.647.839,62 EUR
  • 2018: 3.831.824,31 EUR"

2. Im Film wird gesagt, dass das Unternehmen ein Patent im Bereich Vakuumbearbeitung hält und 6 weitere lediglich angemeldet sind. Wenn diese Technologie so außergewöhnlich und gefragt ist, wieso ist der Schutz dafür so gut wie nicht vorhanden?

Alexander Weil: "Von einer Patentanmeldung bis zur Patenterteilung vergehen mehrere Jahre, typischerweise 4-8 Jahre. Das erteilte Patent wurde 2011 angemeldet, also im Gründungsjahr der Gesellschaft. Die weiteren Patente haben wir in den Jahren 2011, 2012 und 2015 angemeldet. Die Grundverfahren,  z.B. des Elektronenstrahlschweißen, wurden vor über 30 Jahren entwickelt. Dies ist grundsätzlich nicht mehr patentierbar. Wir patentieren dagegen Teilaspekte, z.B bestimmte Kinematiken, die Einkopplung des Strahls ins Vakuum, etc.. Diese Teilaspekte machen unsere Maschinen besonders produktiv, machen die von uns verwendeten Verfahren besser und einfacher beherrschbar, etc..

Unsere Technologie schützen wir aber vor allem durch ständige Weiterentwicklung und bauen unseren Innovationsvorsprung so kontinuierlich aus."

FAQ

Um Ihnen als Anleger diversi­fizierte Anlage­möglich­keiten zu bieten, arbeiten wir auch mit Teil­bürg­schaften. Dies geschieht, wie bei Banken auch, stets in Abhängig­keit zur Boni­tät des Unternehmens.

Es handelt sich hier um eine klassische Finanzierung. Im Rahmen dieser Finanzierungen werden ausschließlich die in der Kampagne enthaltenen Finanzzahlen veröffentlicht. Unser Ratingteam bewertet die Unternehmen jedoch auf Basis der gelieferten Daten in einem strengen Analyseprozess. Die Risikoeinschätzung wird in Form der Ratingklasse abgebildet.

Nein. Die Investition in das Projekt sowie die Anmeldung und Nutzung von Kapilendo sind völlig kostenfrei.


4.7 Sterne – basierend auf Bewertungen von echten Unternehmen & Anlegern.

Mitglied im Bundesverband Crowdfunding

Wir sind Mitglied im Bundesverband Crowdfunding.

Mitglied im European Crowdfunding Network

Plattform-Mitglied im European Crowdfunding Network