„Wir sind alle Ex-Banker im Kreditteam“

Ein Gespräch mit Marco Rautenberg, Head of Credit und Risk, über den Prüfprozess bei Kapilendo, warum Anleihen nicht unbedingt die besseren Anlagen sind und die persönliche Motivation bei Kapilendo zu arbeiten.

Marco Rautenberg, Head of Credit & Risk bei Kapilendo
Marco Rautenberg, Head of Credit & Risk bei Kapilendo

Herr Rautenberg, wer als Unternehmen keinen Kredit bei der Bank bekommt, der kommt zu Kapilendo – richtig?

Falsch. Unser Kreditprozess unterscheidet sich kaum vom Prüfprozess einer Bank. Wir agieren auf Bankenniveau und haben die gleichen professionellen Mechanismen und Ausschlusskriterien. Genau wie die Banken schauen wir in unserem Kreditteam, ob ein Unternehmen gesund ist, wie die Vergangenheit gelaufen ist und wie die Planzahlen für die Zukunft aussehen. Denn Tatsache ist: wir sind alle Ex-Banker in unserem Kreditteam. Wir haben alle die entsprechenden Abteilungen bei Banken durchlaufen und haben unser Handwerk dort sehr gut gelernt. Wer also bei der Bank keinen Kredit bekommt, wird es auch bei uns schwer haben.

Aber was ist dann genau der Unterschied für den Unternehmer?

Die Unternehmer kommen mit ihrer Finanzierungsanfrage zu Kapilendo, weil wir uns hier auf das Wesentliche konzentrieren. Mit unseren automatisierten und digitalen Prozessen wie z.B. auch der Anbindung externer Partner wie der renommierten Ratingagentur Moody´s sind wir schnell und unkompliziert. Das ist ein großer Mehrwert für jeden Unternehmer. Wir verlieren keine Zeit mit der Abfrage von zusätzlichen Sicherheiten, Verpfändung von Gegenständen und auch nicht mit der Frage, ob der Unternehmer sein Konto bei uns eröffnen soll. All das gehört zum Finanzierungsprozess einer Bank. Bei Kapilendo hinterlegt der Unternehmer als Sicherheit eine Bürgschaft mit seiner Unterschrift – das bedeutet natürlich deutlich weniger Aufwand.

Also sind sie einfach schneller?

Ja, aber die Geschwindigkeit ist nur ein Punkt. Tatsächlich sind wir auch inhaltlich deutlich mehr involviert als eine Bank. Wir wollen den Finanzierungszweck, das Geschäftsmodell und die Motivation verstehen – das merkt auch der Unternehmer im gemeinsamen Prozess. Zusammen mit dem Unternehmer steigen wir recht tief ein und nehmen uns dabei auch durchaus der nicht-trivialen Produkte und Finanzierungszwecke an. Zudem ist es uns wichtig, dort wo es möglich ist, dem Kunden auch Hilfestellung zu geben, um ihm eine Finanzierung zu ermöglichen. Diesen Aufwand betreibt eine Bank meist nicht – dafür sind die Abläufe dort auch einfach gar nicht konzipiert.

Unternehmensfinanzierung-anfragen

Die Anleger bekommen also nur geprüfte Finanzierungsprojekte präsentiert?

Die Projekte sind alle professionell geprüft. Aber natürlich sind wir im Bereich der Geldanlage auch immer wieder mit Ausfällen konfrontiert. Das bleibt nicht aus. Zinsen gibt es nur für ein gewisses Risiko. Deshalb wiederhole ich es auch immer wieder: als Anleger muss man sich breit aufstellen und auch bei Kapilendo seine Investments auf verschiedene Projekte unterschiedlicher Risikoklassen und Laufzeiten streuen.

Kapilendo bietet Anlegern quasi eine alternative Anlageklasse zu Aktien und Anleihen?

Genau. Und zwar eine sehr transparente Alternative. Denn mal so unter uns: wo haben Sie als Anleger mehr Transparenz als bei unseren öffentlichen Anlageprojekten? Bei jedem unserer angebotenen Finanzierungsprojekte ist die Unternehmensgeschichte erklärt, sind die Zahlen öffentlich sichtbar präsentiert und der Unternehmer über einen Film auch tatsächlich erlebbar. Bei welchem Anlageprodukt ist das sonst der Fall? Bei einer Anleihe? Da müssen Sie als Anleger vorrangig mal ihrem Bankberater vertrauen. Bei uns hingegen können sich die Anleger selber ein fundiertes Bild vom Unternehmen machen, Fragen stellen und dann entscheiden.

Sind Sie als Ex-Banker denn gut angekommen in der digitalen Unternehmensfinanzierung?

Ich habe meinen Job immer schon sehr gerne gemacht und nach vielen Jahren im klassischen Bankenbereich die Lust auf Veränderung gespürt. Mich hat die Möglichkeit am dynamischen Prüfprozess bei Kapilendo mitwirken zu können persönlich überzeugt. Und da mir auch mein privates Umfeld eine sichtbare Zufriedenheit attestiert, scheinen sowohl der Weg zu Kapilendo als auch die räumliche Veränderung aus der Rhein-Main-Region nach Berlin richtig zu sein.

Vielen Dank für das Gespräch!

>> Hier erfahren Sie mehr über unsere Rating-Klassen und unseren Kreditanalyseprozess

Passende Beiträge

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere