David Schirrmacher in der VOX TV-Show "Die Höhle der Löwen"

VON FLOERKE und die Welt wird bunter – Interview mit David Schirrmacher

David Schirrmacher, der Geschäftsführer und Gründer VON FLOERKES, sprach mit uns über die laufende Crowdinvestment-Kampagne und darüber, wie er sein Unternehmen vom Studienprojekt zu Millionenumsätzen führte.

Das Projekt „VON FLOERKE macht die Welt ein wenig bunter!“ ist nach einem Monat mit 969.100 € schon zu über 484,55 % finanziert.

Gesetzlicher Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

 

kapilendo: Danke, dass Sie sich die Zeit genommen haben. Vor kurzem die Eröffnung Ihres ersten Stores in der Kölner Innenstadt, dann die Berlin Fashion Week – Sie müssen ja gerade viel zu tun haben!

VON FLOERKE -Shop in der Kölner Mittelstraße
VON FLOERKE -Shop in der Kölner Mittelstraße

David Schirrmacher: VON FLOERKE wächst mit Riesenschritten. Das bedeutet natürlich auch eine Menge Arbeit für mich und mein Team. Doch wir machen diese Arbeit gerne, denn Mode ist für uns nicht nur ein Geschäft, sondern eine Leidenschaft.

kapilendo: Herr Schirrmacher, wie bewerten Sie den bisherigen Verlauf der Finanzierungskampagne?

David Schirrmacher: Ich muss sagen, ich bin beeindruckt. Innerhalb von 12 Stunden hatten wir schon die 200.000 € erreicht. Damit wurden die Investitionen, die ich bei „Die Höhle der Löwen“ eingesammelt habe, sehr schnell überschritten. Mittlerweile stehen wir bei über 950,000 €. Das ist eine wirklich beachtliche Summe, die VON FLOERKE stark voranbringen wird.

kapilendo: Apropos „VON FLOERKE“: Woher kommt dieser Name eigentlich?

VON FLOERKE - Logo
VON FLOERKE – Logo

David Schirrmacher: Ich habe mich von meinen Vorfahren, den Flörkes, inspirieren lassen. Ihre Geschichte lässt sich bis in das Jahr 1340 zurückverfolgen. Sie spielte in vielen norddeutschen Städten über die Jahrhunderte eine wichtige Rolle und stellte zahlreiche Bürgermeister, Professoren und Generäle.

Ein beeindruckender Teil der Familiensammlung sind Scherenschnitte, die bekannte Mitglieder der Familie zeigen. Diesen ist auch das Logo der Marke VON FLOERKE entlehnt.

kapilendo: Wie genau positioniert sich VON FLOERKE im Markt der Männermode? Was unterscheidet euch von der Konkurrenz? Am Markt sind ja durchaus viele etablierte Namen aktiv.

David Schirrmacher: Die großen Wettbewerber können häufig auf eine lange Firmengeschichte zurückblicken. Das stimmt. Ich sehe das jedoch nicht als Nachteil VON FLOERKES. Denn wir haben uns etwas getraut und eine Marktlücke besetzt, die „die großen Namen“ vernachlässigt haben: Die Accessoires.

VON FLOERKE Einstecktücher
VON FLOERKE Einstecktücher

Wir sehen diese nicht als schlichtes Beiwerk, sondern bieten sie in bester Qualität und den verschiedensten Mustern an. Andere Mode-Labels bieten ab und an einmal eine Fliege oder eine Krawatte an. Sich eine Kombination aus Fliege und Einstecktuch von verschiedenen Marken zusammenzusuchen, die sich perfekt ergänzen, ist äußerst schwierig. Meist funktioniert es gar nicht. Bei

VON FLOERKE Socken
VON FLOERKE Socken

VON FLOERKE hingegen sind die Stücke der vierteljährlich neuerscheinenden Kollektionen sowie die Dauerbrenner in gesetzten Farben frei kombinierbar. Damit haben wir uns eine stetig wachsende Kundenbasis erarbeitet.

kapilendo: Eine Modemarke für traditionelle Accessoires wie Fliegen oder Einstecktücher, wie kommt man denn mit Anfang Zwanzig auf diese Idee?

David Schirrmacher: Ich war immer sehr an Mode interessiert, aber das Entdecken dieser Marktlücke verdanke ich einem Wohltätigkeitsball. Als Student war ich auf einen solchen eingeladen. Da durfte zum Anzug die Fliege natürlich nicht fehlen. Fliegen zum Selbstbinden – in Großbritannien bezeichnet man diese als „Fliege für den Gentleman“ – gab es jedoch überhaupt nicht zu kaufen! Ich habe in verschiedenen Städten die Herrenausstatter abgeklappert und wurde erst bei einem internationalen Online-Shop fündig.

Daher habe ich kurzerhand selbst einen deutschen Online-Shop aufgesetzt und hochwertige Selbstbinder importiert. Aus 1.000 € Startinvest wurden schnell 6.000 € und so ist die Marke gewachsen, die man heute als VON FLOERKE kennt.

kapilendo: Viele unserer Anleger kennen Sie schon aus der TV-Show „Die Höhle der Löwen“. Beschreiben Sie unseren Anleger doch mal, wie sich das angefühlt hat, als junger Gründer vor fünf bekannten Investoren zu stehen. Die „Löwen“ sind ja für ihre kritischen Nachfragen bekannt.

David Schirrmacher: Das war sehr aufregend! Ich stand ja nicht nur vor den Löwen, sondern auch vor einem Millionenpublikum von Zuschauern. Diese Öffentlichkeit war für uns allerdings ein wichtiger Wachstumsfaktor.

Wir waren damals schon recht weit in der Firmenentwicklung. Daher konnten wir den Löwen ein breites Sortiment präsentieren. Sie konnten sich von der Qualität unserer Accessoires selbst überzeugen. Am Wichtigsten waren jedoch die Geschäftszahlen. Die hohe Marge und das Umsatzwachstum überzeugten die Investoren. 180.000 € investierten Frank Thelen, Judith Williams und Vural Öger.

kapilendo: Eine beachtliche Summe für ein junges Unternehmen. Was hat sich danach bei VON FLOERKE getan?

Frank Thelen, der namhafte Investor ist überzeugt vom Geschäftsmodell
Frank Thelen, der namhafte Investor ist überzeugt vom Geschäftsmodell

David Schirrmacher: Das Investment hat uns die Professionalisierung und damit weitere Expansion ermöglicht. Vor allem die Unterstützung Frank Thelens, der sich besonders mit Softwarelösungen hervorragend auskennt, hat uns viele Türen geöffnet. Durch den Namen, den er sich erarbeitet hat, konnten wir Dutzende Kooperationen schließen. Darunter waren große Modehäuser wie die Galeria Kaufhof, Versandhändler wie OTTO sowie Amazon und Zalando.

Darüber hinaus waren wir durch unseren Erfolg bei „Die Höhle der Löwen“ plötzlich Millionen von Menschen bekannt. Nicht nur das: Nun wollte viele Zeitungen Interviews mit mir, ich war weiterhin oft im Fernsehen. Diese Publicity ist für ein Modelabel unbezahlbar. So konnten wir uns als feste Adresse für Männeraccessoires etablieren.

Aus diesen Gründen lag unser Handelsumsatz 2016 dann schon bei über 2.5 Millionen Euro! Für 2017 rechnen wir schon mit einem Handelsumsatz von fast 9.5 Millionen Euro. Die Erfolgsstory geht also weiter.

kapilendo: 180.000 € gaben die „Löwen“ um Frank Thelen, jetzt streben Sie ein fast zehn Mal so großes Darlehen an. Übernimmt sich Ihr junges Unternehmen hier nicht?

David Schirrmacher: Wir verfolgen mit der Finanzierungskampagne eine genaue Strategie. Unterschiedliche Finanzierungshöhen sind hier schon eingeplant.
Sollten bis zu 500.000 € investiert werden, so werden wir erst einmal vornehmlich die Erweiterung unseres Sortiments vorantreiben. Gerade Produktkategorien wie Hemden und Schuhe, die sehr hohe Margen abwerfen, stehen im Fokus.

VON FLOERKE bietet auch Stilberatung für seine Kunden
VON FLOERKE bietet auch Stilberatung für seine Kunden

Bei bis zu 1.000.000 € Darlehen werden wir zusätzlich zu den neuen Produkten auch noch die Marketingmaßnahmen hochfahren. Aktuell konzentrieren wir uns auf digitales Marketing zur direkten Verkaufssteigerung. Doch natürlich ist es ebenso wichtig, dass mehr Menschen von unserer Marke erfahren und wir vermitteln können, was VON FLOERKE ausmacht. Dazu wollen wir in TV- und Magazin-Werbung investieren. Auf unseren neuen Shop wollen wir mit Plakatwerbung aufmerksam machen.

Wenn wir tatsächlich über eine Million Euro einwerben würden, würden wir neben den beschriebenen Maßnahmen in weitere Shop-Neueröffnungen investieren. Die Eröffnungsfeier unseres ersten Ladens in Köln war ein voller Erfolg. So soll es weitergehen, dann schließlich haben wir im Direktverkauf Margen von über 90 %.

kapilendo: Herr Schirrmacher, wir danken Ihnen für Ihre Zeit und wünschen Ihnen weiterhin einen erfolgreichen Verlauf der Kampagne.

 

 

Hier geht´s direkt zur Crowdinvesting-Kampagne „VON FLOERKE macht die Welt ein wenig bunter!“ der Schirrmacher Moden GmbH.

Passende Beiträge

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.