Neun Wege, wie Gründer an Kapital kommen

Die Geschäftsidee steht, aber es mangelt noch an Geld. Und nicht jeder Gründer bekommt die Chance einen Pitch bei „Die Höhle der Löwen“ zu ergattern. Neun Wege, wie man an Kapital für sein Start-up gelangt. Bootstrapping Beim Bootstrapping wird auf jegliches Fremdkapital verzichtet. Das Unternehmen versucht sich selbst durch Einnahmen aus dem Verkauf seiner Produkte zu finanzieren. Daher sollten Ausgaben vermieden…

Weiterlesen »
KAGAI19927/SHUTTERSTOCK

DHDL, Folge 3: Finanzierungsphasen – Vom kleinen Fisch zum großen Hai

Egal ob Dropbox, Airbnb oder Google: sie alle fingen klein an und sind heute nicht nur weltbekannt, sondern auch Milliarden wert. Da vergisst man schnell, dass die Gründer dieser Großkonzerne auch mal vor Investoren standen – in der Hoffnung, dass einer der Investoren an ihre Idee glaubt und investiert. Dabei gehen Start-ups durch unterschiedliche Phasen der Finanzierung: die Frühphasen, die…

Weiterlesen »
kapilendo venture

Venturate wird zu kapilendo venture

Über unseren Newsletter haben wir im April über die Fusion von Venturate mit der Crowdlending-Plattform kapilendo berichtet. In der Zwischenzeit haben wir hinter den Kulissen kräftig daran gearbeitet, allen Nutzern künftig ein einheitliches Bild beider Plattform-Angebote zu vermitteln. Das Design wurde vereinheitlicht, die Anlageklassen wurden erweitert und – das Wichtigste – die Plattform Venturate trägt fortan einen neuen Namen: Aus…

Weiterlesen »

Start-ups und Mittelstand sind Innovationstreiber

Neben Start-ups gelten mittelständische Unternehmen gemeinhin als die größten Innovationstreiber. Doch das Innovationspotenzial im Mittelstand liegt in großen Teilen brach, wie die „Expertenkommission Forschung und Innovation“ (EFI) in ihrem jüngsten Jahresgutachten festgestellt hat. Eines der Hauptprobleme ist die mangelhafte Finanzierung. Digitale Innovations-Strategie des Bundes ist mängelbehaftet Die EFI-Berater von Bundeskanzlerin Angela Merkel in Sachen Forschung und Innovation prangerten in ihrem…

Weiterlesen »

Crowdlending als flexible Ergänzung zum Tagesgeldkonto

Über die geringen Zinsen auf klassische Sparanlagen ärgert sich wohl jeder. Früher wurde das Gehalt einfach auf einem Festgeld- und einem Tagesgeldkonto geparkt, noch ein kleiner Teil in den gut verzinsten Bausparvertrag geschoben, und die Welt war in Ordnung. Drei bis fünf Prozent Zinsen gab es auf das Sparbuch und den Bausparer, den man am Ende nicht unbedingt zum Immobilienkauf…

Weiterlesen »