Digitalisierung im Vertrieb

Digital-Dinos sterben aus – Digitalisierung im Vertrieb

"Ich glaube, Gefahren lauern nur auf jene, die nicht auf das Leben reagieren." - Dieser etwas umständliche, nicht sehr prägnante Satz des früheren Kreml-Chefs Michail Gorbatschows ist später in eine weitaus griffigere Formel umgewandelt worden: "Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben." Was auf die gesellschaftspolitischen und ökonomischen Verhältnisse der DDR und des gesamten Ostblocks gemünzt war, kann auch…

Weiterlesen »

Banken möchten Fintechs werden

Banken wollen Fintechs werden. Um nicht den Anschluss zu verlieren, versuchen sich die beiden größten Geldinstitute des Landes derzeit daran, sich zu modernen Banken mit Fintech-Charakter zu wandeln. Die eine Bank kopiert, die andere kooperiert. Daneben haben sich auch die Sparkassen zu einem technischen Experiment entschlossen. Dieses dürfte aber selbst im Sparkassenlager nicht nur Befürworter haben. Commerzbank möchte selbst ein…

Weiterlesen »

“Die BioTech Community glaubt an den Erfolg von Zytoprotec”

Bei Venturate ist die Curated Crowdfunding Kampagne für Zytoprotec gestartet – ein Unternehmen, das im Bereich Dialyse eine Innovation mit sehr hohem Renditepotenzial erforscht. Der Exit des Unternehmens ist bereits für 2017 angepeilt. Neben den beiden größten globalen Pharma-Playern in diesem Bereich – Baxter und Fresenius – gibt es auch kleinere Pharmaunternehmen für die Innovation kommerziell höchst interessant wäre. Im…

Weiterlesen »

Konservative Geldanlage aus Mangel an Innovationen?

Die „Bevölkerungsgruppe“ der Digital Natives und Early Adopters, also jene Generation von im Schnitt 18 bis 34 Jahre alten Deutschen, die mit dem Internet aufwuchsen und neue Technologien möglichst frühzeitig ausprobieren und täglich nutzen, soll in Sachen Geldanlage konservativer agieren als die Durchschnittsdeutschen. Das legt eine aktuelle Studie der Postbank nahe. Jüngere Deutsche bei der Geldanlage konservativer als erwartet Demnach…

Weiterlesen »

Crowdlending als flexible Ergänzung zum Tagesgeldkonto

Über die geringen Zinsen auf klassische Sparanlagen ärgert sich wohl jeder. Früher wurde das Gehalt einfach auf einem Festgeld- und einem Tagesgeldkonto geparkt, noch ein kleiner Teil in den gut verzinsten Bausparvertrag geschoben, und die Welt war in Ordnung. Drei bis fünf Prozent Zinsen gab es auf das Sparbuch und den Bausparer, den man am Ende nicht unbedingt zum Immobilienkauf…

Weiterlesen »