Konservative Geldanlage aus Mangel an Innovationen?

Die „Bevölkerungsgruppe“ der Digital Natives und Early Adopters, also jene Generation von im Schnitt 18 bis 34 Jahre alten Deutschen, die mit dem Internet aufwuchsen und neue Technologien möglichst frühzeitig ausprobieren und täglich nutzen, soll in Sachen Geldanlage konservativer agieren als die Durchschnittsdeutschen. Das legt eine aktuelle Studie der Postbank nahe. Jüngere Deutsche bei der Geldanlage konservativer als erwartet Demnach…

Weiterlesen »

Neue Kapitallöcher bei Banken beschränken Kreditvergabe – Crowdlending als Finanzierungsalternative

Eine kürzlich veröffentlichte Studie von JP Morgan attestiert Großbanken weiteren Nachbesserungsbedarf bei der eigenen Kapitalausstattung. Noch immer hält eine Reihe von Bankhäusern zu wenig Eigenkapital zur ausreichenden Absicherung ihrer geschäftlichen Aktivitäten auf der hohen Kante. Die höheren Vorgaben an die Banken wurden vereinbart, damit sich die großen Geldhäuser im Krisenfall nicht wieder auf die bequeme Rettung durch Steuergelder verlassen dürfen. Verschärfte…

Weiterlesen »