Crowdlending SieVaTek

SieVaTek im Interview: „Bei uns verpufft die Miete nicht einfach, mit Mietkauf gehört die Ware bald dem Kunden.“

Ob zu Hause musizieren, in der Band spielen oder als DJ auflegen: Musik ist für ein Drittel aller Deutschen ein wichtiger Bestandteil ihres Lebens. Da die Anschaffung von Instrumenten und Eventtechnik oft sehr teuer ist, sind Musiker und Veranstaltungstechniker darauf angewiesen, diese tageweise zu mieten oder zu finanzieren.

Norbert Sieber, Gründer und Geschäftsführer der SieVaTek GmbH, hat mit uns über seinen Online-Shop Rent2BuyMusic.de, seinen wachsenden Kundenstamm und die selbstentwickelte Software-Lösung der Mietkauffinanzierung für Instrumente und Eventtechnik gesprochen.

Das Projekt „Früher Familienbetrieb – heute nationales Tech-Unternehmen“ ist nach einer Woche Finanzierungslaufzeit mit 256.500 Euro bereits zu über einem Drittel finanziert.

 

kapilendo: Herr Sieber, wofür möchten Sie die Mittel aus der Crowdfinanzierung verwenden?

Crowdlending SieVaTek
Ausgestellte Gitarren der SieVaTek GmbH.

Norbert Sieber: Das Geld wird vollständig für die Anschaffung von neuem Musik- und Eventequipment aufgewendet. Vom professionellen DJ-Mischpult über ein E-Drumset und Entertainer-Keyboards bis zu kompletten Licht- und Beschallungsanlagen kaufen wir gezielt nach verträglichem Kundenwunsch, um unser Sortiment aufzustocken und dann an den Kunden zu „vermietkaufen“. Unser Kundenstamm wächst kontinuierlich und die Nachfrage steigt und steigt. Aktuell schließen wir rund 250 Neuverträge im Monat mit einem Volumen von gut einer Million Euro ab. Der Markt für Kauf & Miete in Deutschland liegt bei jährlich 4,7 Milliarden Euro – unsere spezielle kreditafine Zielgruppe ist dabei jährlich 1,1 Milliarden Euro groß. Es existiert also noch sehr lange mehr Markt, als uns derzeit mögliche Refinanzierungsmittel zur Verfügung stehen.

kapilendo: Wer zählt denn alles zu ihrem wachsenden Kundenkreis?

Crowdlending SieVaTek
Ob Klavier, Flügel oder Gitarre – bei SieVaTek ist für jeden Musikliebhaber etwas Passendes im Angebot.

Norbert Sieber: Wir haben fast nur semiprofessionelle Anwender wie DJ´s, Künstler und nebengewerblich Tätige, die ihre „Arbeitsgeräte“ und ihre Übungsinstrumente bei uns beziehen. Zu den Stammkunden gehören in erster Linie Musiker und Veranstaltungstechniker, also Leute, die z.B. am Wochenende und auf Events ihr Geld als Sänger, als DJ oder als Band verdienen. Natürlich gibt es auch viele Kunden, die einfach nur gern musizieren, sich mit einem Banjo an den See setzen oder ihre eingeschlafenen Musikschulenkenntnisse von früher auffrischen möchten. Und nicht zuletzt gibt es auch diejenigen, die sich schon immer gern einen Flügel ins Wohnzimmer stellen oder als alter Jimmy Hendrix-Fan eine Fender an die Wand hängen wollten. Wir haben so ziemlich für jeden Wunsch das passende Instrument im Angebot.

kapilendo: Warum sollten diese Leute ihre Instrumente und Technik bei Ihnen und nicht woanders kaufen?

Norbert Sieber: Weil wir ihnen ein unschlagbar gutes Paket aus niedriger Rate im Vergleich zum Verleiher an der Ecke machen und dabei die Gewährleistung auf 6 Jahre verlängern. Zum einen sind zahlreiche Instrumente und professionelle DJ-Technik teuer und für viele Musiker nicht mal eben aus der Portokasse zu bezahlen. Bei Rent2BuyMusic können sie eine bequeme, monatlich immer gleich hohe Ratenzahlung vereinbaren und sind durch FLEXPAY als Selbstzahler frei im monatlichen Zahltermin – das hilft den meisten massiv, weil Ihre Einnahmen auch unregelmäßig kommen. Während sie ihre Raten zahlen, können sie bereits mit den Instrumenten auftreten und damit Geld verdienen. Zum anderen, und das ist der Clou, mieten unsere Kunden die Instrumente nicht nur und zahlen dafür eine bloße Mietgebühr. Nein, sie mieten die Instrumente und kaufen sie letztendlich mit der entrichteten Mietgebühr – Rent2Buy: Mieten, um zu kaufen.

kapilendo:  Wie kamen Sie denn auf die Idee für dieses „Mieten, um zu kaufen“-Prinzips?

Norbert Sieber: Wahrscheinlich kennt jeder, der zur Miete wohnt, dieses flaue Gefühl: Ich zahle jeden Monat 1.000 Euro Miete. Im Jahr sind das 12.000 Euro. Von dem Geld sehe ich nie wieder etwas, das ist weg. Mit der Miete aus 20 Jahren hätte ich mir ein Haus kaufen können. Das nagt an einem… Viel besser wäre es doch, wenn meine Wohnungsmiete zumindest teilweise als Finanzierung für den Wohnungskauf dienen könnte. Bei Immobilienfinanzierungen gibt es dieses Mietkauf-System bereits seit Jahren, es wird nur nicht sehr häufig angeboten oder genutzt.

Crowdlending SieVaTek
Über den Online-Shop Rent2BuyMusic.de können Musikliebhaber ihre Instrumente per Mietkauf erwerben.

Bei SieVaTek haben wir das Mietkauf-Prinzip für unser Geschäftsmodell granular für den small ticket-Bereich weiterentwickelt und bieten es für die Produkte an, mit denen meine Familie seit Jahrzehnten sehr erfolgreich ihren Lebensunterhalt verdient – dem Handel mit Musik- und Eventtechnik. Bei uns verpufft die Miete nicht einfach, mit Mietkauf gehört die Ware bald dem Kunden. Und da das Geschäft heute nicht mehr nur analog im Ladengeschäft stattfindet, gibt es natürlich den Online-Shop Rent2BuyMusic.de, in dem wir unser ausgeklügeltes Finanzierungs-Tool implementiert haben – die eigene Kreditentscheidung im Haus macht uns für diese cash community so interessant.

kapilendo: Können Sie dieses Finanzierungs-Tool noch einmal näher erläutern?

Norbert Sieber: Sehr gern. Wir haben in Eigenregie in über 12 Jahren eine webbasierte Software entwickelt, mit der wir den kompletten Mietkaufprozess von der Kundenanfrage über die Kreditentscheidung bis zum Vertragsmanagement und Warenversand abwickeln können. Der Kunde bestellt z.B. eine Gitarre, unser System prüft Identität, Bonität, Einkommen soweit öffentlich vorhanden, Warenkorblogik und plausibilisiert diese Daten mit unserer Datenbasis – unserem Big-Data-Know-how – ab. Diese Daten stammen aus unserer über 30-jährigen Erfahrung in diesem Geschäft und wir justieren permanent unsere Software mit neuen Datensätzen nach. Durch diese ständige Weiterentwicklung verbessern wir unsere Kreditentscheidungen und reduzieren unsere Ausfallraten. Denn natürlich sind wir daran interessiert, dass der Kunde die Raten für seine Gitarre auch bis zum Ende zahlen kann und lange Freude an seinem Instrument hat.

Crowdlending SieVaTek
SieVaTek liefert Instrumente und Technik im Just-in-Time-Prinzip. Die Lagerbestände sind deshalb klein und binden kaum „totes Kapital“.

Anhand der verfügbaren Daten fällen wir bankenunabhängig eine Kreditentscheidung bei uns im Haus über die Konditionen des Mietkaufs, also Zinsaufschlag sowie die Laufzeit und damit Anzahl der Raten. Wenn der Kunde die Konditionen akzeptiert, bestellt unsere Software die Gitarre beim Hersteller und sie wird im Just-in-Time-Prinzip geliefert, manchmal auch direkt vom Hersteller. So haben wir auch keine großen Lagerbestände, die praktisch „totes Kapital“ binden.

kapilendo: Sie verdienen mit Ihrer SieVaTek GmbH also nicht nur am Verkauf der Instrumente und Technik, sondern auch an der Finanzierungslösung für Kunden?

Norbert Sieber: Ganz genau. Wir besitzen die Verkaufslizenzen, die sog. Fachhandelsverträge, praktisch aller branchenüblichen Hersteller und verkaufen Instrumente und Technik zum marktüblichen Einzelhandelspreis. Dabei liegt die Marge bei durchschnittlich 30 Prozent.

Durch unsere Rent2Buy-Finanzierungslösung erwirtschaften wir zusätzlich noch einmal Margen von bis zu 45 Prozent, je nachdem, wie bonitätsstark der Kunde ist und welche Laufzeit sein Mietkaufvertrag hat. Das Maximum liegt hier bei 72 Raten, das entspricht einer Laufzeit von sechs Jahren. Der Vorteil für den Kunden ist hierbei natürlich, dass er die niedrigsten Monatsraten zahlen muss, was ihm die Rückzahlung deutlich erleichtert. Dafür akzeptiert er in der Regel auch, dass er auf die gesamte Laufzeit gesehen eine höhere Zinszahlung leisten muss.

Crowdlending SieVaTek
Mit einer All-Gefahren-Elektroversicherung sind die SieVaTek-Kunden vor dem Ausfall ihrer Instrumente geschützt.

Außerdem müssen wir als Vermieter die einwandfreie Funktionsweise der Rent2Buy-Produkte gewährleisten. Wir schließen deshalb für alle Mietkäufer eine All-Gefahren-Elektroversicherung ab, bei der die Instrumente im Schadensfall auf Neuwertbasis abgesichert werden – damit erreichen wir eine Abkopplung von der öffentlichen Kundenbonität. Erleidet die E-Gitarre bei einem Auftritt unter freiem Himmel z.B. einen Wasserschaden, springt die Versicherung ein. Damit ist der Kunde vor dem Totalschaden geschützt und SieVaTek verdient zwischen dem Einkauf der Versicherungsleistung und der anteiligen Weitergabe dieser Kosten bei bestimmten Bonitätsklassen zusätzlich eine kleine Marge, die den Selbstbehalt bei Schäden wieder deckt.

kapilendo: Das klingt tatsächlich nach einer ziemlich ausgeklügelten Lösung.

Norbert Sieber: Ja, wir haben uns auch viel Mühe bei der Entwicklung gegeben und es ist viel Zeit und Herzblut in diese Lösung investiert worden, die inzwischen ihren proof of concept erbracht hat. Schließlich ist Musik unser Leben und wir möchten so vielen Leuten wie möglich die Gelegenheit geben, sich den Traum eines eigenen Instruments zu erfüllen und Musik zu machen oder als DJ aufzulegen.

Tatsächlich ist unser Finanzierungs-Tool sogar so ausgelegt, dass es problemlos in andere Shop-Systeme zu integrieren wäre. Viele Leute arbeiten gern im Garten oder sind als selbständige Handwerker tätig. Elektrowerkzeuge und Rasenmäher-Traktoren sind aber teuer. Wenn ein Online-Shop für diese Produkte unser Mietkauf-System und unser Finanzierungs-Tool einsetzen würde, könnten sich mehr Menschen diese Dinge leisten und die Shops könnten damit ihren Absatz ankurbeln. Andere Produktwelt, aber Anwendungsprinzip sowie beiderseitige Vorteile sind die gleichen.

kapilendo: Herr Sieber, wir danken Ihnen für das Gespräch und wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg mit Ihrer Finanzierungskampagne.

 

Hier geht´s direkt zur Crowdlending-Kampagne „Früher Familienbetrieb – heute nationales Tech-Unternehmen“ der SieVaTek GmbH.

 

Gesetzlicher Risikohinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. 

Passende Beiträge

2 Kommentare zu “SieVaTek im Interview: „Bei uns verpufft die Miete nicht einfach, mit Mietkauf gehört die Ware bald dem Kunden.“

  1. Daniel

    Hallo,
    Wenn ich z.B. ein Keyboard miete und es mir nicht zusagt und ich lieber ein anderes Modell möchte sagen wir nach 3 Monaten,
    Kann ich es dann zurück schicken und ein anderes Modell aussuchen???
    MfG

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere