Jährliche Nettorendite

Die jährliche Nettorendite gibt Auskunft darüber, welche durchschnittliche, jährliche Rendite eine Investition tatsächlich erzielt hat. Im Gegenzug zur Bruttorendite enthält die Nettorendite vermindernde Faktoren der Rendite, wie Steuern, Inflation und anfallende Kosten (z.B. Gebühren, die vom Anlagenanbieter erhoben werden). Dies führt dazu, dass die Nettorendite in der Regel geringer ausfällt, als die Bruttorendite.  

Um die Nettorendite zu berechnen werden von der Bruttorendite die Steuern, Kosten und die Inflation abgezogen. 

Siehe auch Laufzeit.

 

« Back to Glossary Index

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere