Gewinn- und Verlustrechnung

In der Gewinn- und Verlustrechnung (GuV) werden die Aufwendungen und Erträge, die in einem Unternehmen innerhalb einer Periode angefallen sind, gegenübergestellt. Durch die Gegenüberstellung kann das Jahresergebnis ermittelt und nachvollzogen werden, wie sich dieses zusammensetzt.

Übersteigen die Erträge die Aufwendungen, handelt es sich um einen Jahresüberschuss. Ist dies nicht der Fall, ist von einem Jahresfehlbetrag die Rede. Zusammen mit der Bilanz bildet die GuV den Jahresabschluss.

Alle wichtigen Vorschriften zur Erstellung einer Gewinn- und Verlustrechnung sind im Handelsgesetzbuch (HGB) festgeschrieben.

Auch interessant: Liquidität

Veranstaltungsreihe KMU Zukunftsforum in Deutschland

« Back to Glossary Index

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere