Finanzierungsrunde

Wenn Start-ups Kapital von Investoren einsammeln, dann tun sie dies in unterschiedlichen Finanzierungsrunden. Mit dem erhaltenen Kapital aus einer Finanzierungsrunde soll das Wachstum eines Start-ups angeschoben werden, z.B. indem die Geschäftstätigkeit erweitert oder auch international ausgebaut wird.

Unternehmen, die Kapital in Finanzierungsrunden sammeln, sind häufig junge und schnell wachsende Unternehmen, die häufig noch nicht profitabel genug sind, um den eigenen Kapitalbedarf selbst zu decken. Im Gegenzug für ihre Investition erhalten Kapitalgeber in der Regel prozentuale Unternehmensanteile. 

Die erste Finanzierungsrunde eines Start-up wird als Seed-Finanzierung bezeichnet. In der Regel erhalten Start-ups in dieser Phase Kapital hauptsächlich von Business Angels, die zudem auch ihr Know-how und Netzwerk miteinbringen.  

Weitere Finanzierungsrunden werden A, B, C, … –Series oder A, B, C, …-Finanzierungsrunden genannt. In diesen Finanzierungsrunden steigen hauptsächlich Venture-Capital-Geber in das Unternehmen ein. In diesen Finanzierungsphasen steigt die Höhe der Investitionen im Vergleich zur Seed-Phase und gehen in der Regel mit starken Wachstumsplänen einher.  

Mehr Informationen zu Finanzierungsrunden gibt es hier.

Auch interessant: Business Angel und Wachstumsphase.

 

« Back to Glossary Index

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere