Diversifikation

In Bezug auf Geld- und Kapitalmarktanlagen bedeutet Diversifikation, den zur Verfügung stehenden Anlagebetrag nicht vollständig in ein Finanzprodukt zu investieren, sondern auf mehrere, unterschiedliche Finanzprodukte zu verteilen.

Mit dieser Anlagestrategie soll das Risiko der Investition reduziert werden, da das Risiko eines Totalverlustes des Vermögens wesentlich reduziert wird. Die Ansammlung der unterschiedlichen Anlageformen wird als Portfolio bezeichnet. Um den Effekt der Risikoreduzierung ausnutzen zu können, müssen sich zwei oder mehrere Anlagemöglichkeiten im Portfolio befinden, die nicht miteinander korrelieren. 

Siehe auch Privatanleger.

 

« Back to Glossary Index

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere