Die 10 besten Bücher für Investoren

Die 10 besten Bücher für Anleger

Warren Buffets bester Freund Charlie Munger hat einmal gesagt, er kenne „keinen klugen Menschen, der nicht ständig liest – absolut niemanden“. Und wenn einer der größten Investoren das sagt, dann wird da etwas dran sein. Wer ein großartiger Investor werden will, der kommt um das regelmäßige Lesen nicht herum. Deshalb präsentieren wir Ihnen heute eine Auswahl der 10 besten Bücher für Investoren und solche, die es werden wollen.

1. „Intelligent Investieren“ von Benjamin Graham

Der Bestseller über die richtige Anlagestrategie: Intelligent Investieren – Benjamin Graham

Sein Buch gilt für einige Investoren als die „Bibel des Investierens“. Benjamin Graham gilt als Vater der „Value-Investing“-Strategie und hat mit seinem Buch „The Intelligent Investor“ noch heute gültige Maßstäbe und Regeln gesetzt. Als berühmtester Schüler von Grahams Lehre gilt Warren E. Buffet, der heute als erfolgreichster Investor der Welt gilt. „Intelligent Investieren“ lehrt Sie nicht, wie Sie einzelne Aktien analysieren, sondern langfristig gültige, getestete und praktikable Ansätze, die nahezu jeder Investor für sich selber nutzen kann.

Link zum Buch

 

2. „Der Börse einen Schritt voraus“ von Peter Lynch

Der Börse einen Schritt voraus. Wie auch Sie mit Aktien verdienen können! – Peter Lynch

Dieser Klassiker der Investment-Literatur stellt überzeugend dar, warum es sich lohnen kann, langfristig in die größten Unternehmen zu investieren. Peter Lynchs Überzeugung nach kann jeder Kleinanleger, der auch nur 3 % seines monatlichen Überschusses in Aktien investiert, diese genauso gut auswählen, wie ein Profi-Investor von der Wall-Street. Peter Lynch geht in seinem Buch ins Detail. Wer keine allgemeine Strategie, sondern konkrete Kennzahlen-Analyse und Beispiele aus der echten Welt sucht, ist hier richtig. Besonders gut geeignet für Fortgeschrittene und jene, die tief in die Materie des Finanzmarktes eintauchen wollen. Das Beste an dem Buch ist: Es ist nicht nur unglaublich lehrreich, sondern auch extrem unterhaltsam!

Link zum Buch

3. „Common Stocks and Uncommon Profits“ von Philipp Fisher

Common Stocks and Uncommon Profits and Other Writings – Philip A. Fisher

Philipp Fisher ist so etwas wie der „Gourmet“ unter den Investoren. Er legte stets höchsten Wert auf ausgezeichnete Qualität in seinen Investments und war dadurch stärker auf Einzeltitel fokussiert als beispielsweise Peter Lynch, der zeitweise mehr als 1.000 verschiedene Aktien gleichzeitig besaß.

Fisher konzentriert sich in seinem Buch vor allem darauf, worauf man bei der Unternehmensanalyse achten sollte. Was macht das Unternehmen besser als seine Mitbewerber? Wie ist das Image in der Bevölkerung? Seine Herangehensweisen sind dabei extrem praktisch orientiert und oft banal, doch andererseits genauso effektiv. Philipp Fisher gehört sicherlich zu den Must-Reads der Investment-Literatur!

Link zum Buch

4. „Rich Dad Poor Dad“ von Robert T. Kiyosaki

Rich Dad, Poor Dad – Robert T. Kiyosaki

„Rich Dad Poor Dad“ ist weniger ein Buch über das Investieren als ein Philosophie-Buch über die Art, wie wir über Geld nachdenken. Robert T. Kiyosakis Message ist simpel: Die Armen und die Mittelschicht verprassen ihr Geld vor allem für Verbindlichkeiten, währen die Reichen in Assets investieren und ihr Geld für sich arbeiten lassen. Doch wie fängt man an, Geld als Ressource zu sehen, also wie ein Reicher zu sein? Das vermittelt einem Robert Kiyosaki aus der Sicht eines kleinen Jungen, der zwischen seinem „armen“ Mittelschichtsvater und einem reichen Mentor aufwächst. Ein wirklich unterhaltsam geschriebenes Buch, das schon einige Menschen dazu gebracht hat, mehr über Geld nachzudenken und mit dem Investieren anzufangen.

Link zum Buch

5. „Die Geheimnisse der Wertpapieranalyse“ von Benjamin Graham und David L. Dodd

Geheimnisse der Wertpapieranalyse – Benjamin Graham & David L. Dodd

Warren Buffet sagte einmal, dieses Buch habe ihm einen Fahrplan für das Investieren gegeben, den er schon seit 57 Jahren befolge. Direkt nach seinem Vater sei Graham die zweiteinflussreichste Person in seinem Leben. Das Buch „Geheimnisse der Wertpapieranalyse“ ist eines der umfangreichsten zum Thema Börse und Pflichtlektüre für jeden ernsthaften Investor. Es ist das Standardwerk zum Thema Fundamentalkennzahlen-Analyse von Wertpapieren. Es ist weniger ein Buch zum Schmökern, vielmehr ein Werk zum ernsthaften Arbeiten und Lernen. Für alle diejenigen, die langfristig erfolgreich an der Börse investieren wollen, sicherlich eine lohnende Investition.

Link zum Buch

6. „The Warren Buffet Way“ von Robert G. Hagstrom

The Warren Buffett Way: Investment Strategies of the World's Greatest Investor – Robert G. Hagstrom

Der Autor Robert Hagstrom konzentriert sich in seinem Buch weniger auf die Biographie von Warren Buffet, sondern vor allem auf Buffets Strategien und seine wichtigsten Investments. Das Buch basiert auf Buffets bekannten „Aktionärsbriefen“, die ebenfalls ein Geheimtipp der Investment-Literatur sind. Hagstrom fasst die Kernaussagen dieser Briefe zusammen und ergänzt sie um relevantes Wissen rund um Aktien und Buffet. Dadurch entsteht ein äußert nützliches und spannendes Buch.

Link zum Buch

 

7. „Die Profi-Investment-Strategie“ von Philip Fisher

Die Profi-Investment-Strategie: Mit Philip A. Fisher Anlage-Regeln zum Erfolg

Die „Profi-Investment-Strategie“ von Philip Fisher ist ebenfalls ein großer Klassiker. Für viele der führenden Investment-Experten ist das Buch ein grundlegender Teil ihrer Ausbildung. An der Stanford Graduate School of Business ist dieses Buch schon seit vielen Jahren ein Teil des Lehrplans. Die Hochschule ist bekannt für ausgezeichnete Absolventen, die heute zu den führenden Experten im Finanzwesen gehören. Warren Buffet bezeichnete dieses Buch als wegbereitend für seine eigene Investment-Strategie. Das Buch vermittelt handfestes Wissen über die Märkte und darüber, wie man auch abseits der Charts gute und schlechte Unternehmen erkennen kann. Jeder Investor sollte dieses Buch gelesen haben.

Link zum Buch

8. „MONEY: Die 7 einfachen Schritte zur finanziellen Freiheit“ von Tony Robbins

Money: Die 7 einfachen Schritte zur finanziellen Freiheit – Tony Robbins

Tony Robbins gehört zu den erfolgreichsten Buchautoren der Welt. In seinem Bestseller „Money: Die 7 einfachen Schritte zur finanziellen Freiheit“ erläutert er, wie man finanziell frei werden kann und seine Finanzen unter Kontrolle bringt. Sein Buch basiert auf umfangreichen Recherchen und Interviews mit mehr als 50 Starinvestoren, wie Warren Buffet oder Carl Icahn. Mithilfe eines 7 Punkte Plans zeigt er, wie finanzielle Unabhängigkeit für jeden erreichbar wird. Ein sehr gutes Buch, das vor allem für Investment-Einsteiger geeignet ist.

Link zum Buch

9. „Das Einmaleins der Immobilien-Investition: Warum Immobilien so phänomenal lukrativ sind.“ von Michael A. Peter

Das Einmaleins der Immobilien-Investition: Warum Immobilien so phänomenal lukrativ sind. Das verständlichste Immobilienbuch betreffend Anlageimmobilien und selbstgenutze Wohnimmobilien.

Des Deutschen liebstes Investment ist wohl die Immobilie. Deshalb darf natürlich auch ein Buch über Immobilien-Investitionen nicht fehlen. Michael A. Peter vermittelt in seinem Bestseller die Grundlagen, um erfolgreich in Immobilien zu investieren. Das Buch teil sich in drei Teile auf: Die Vorteile der Immobilieninvestition, die Risiken von Immobilien und welche finanziellen Ziele mit unterschiedlichen Immobilien erreichbar sind. Zuletzt widmet er sich am Ende des Buches noch dem selbst genutzten Eigenheim als Investition. Eine Situation, in der sich viele Menschen in Deutschland befinden. Für alle die mehr über Immobilien-Investitionen lernen wollen, ist dieses Buch wärmstens zu empfehlen.

Link zum Buch

10. „Souverän investieren mit Indexfonds und ETFs“ von Gerd Kommer

Souverän investieren mit Indexfonds und ETFs: Wie Privatanleger das Spiel gegen die Finanzbranche gewinnen – Gerd Kommer

Dieses Buch richtet sich an den durchschnittlichen Sparer, der mit geringem Aufwand sein Vermögen profitabel anlegen möchte. Dabei vergleicht der Autor vor allem die Performance aktiv verwalteter Investmentfonds mit passiven, wie zum Beispiel ETFs. Auch die Diversifikation ist ein wichtiger Teil im Buch. Das Buch empfiehlt sich besonders für alle, die ohne großen Aufwand und komplizierte Strategien Geld anlegen wollen. Anders als in den anderen Büchern geht es hier nicht darum zu verstehen, wie die Märkte funktionieren, sondern darum, sein Geld so einfach wie möglich und möglichst passiv zu investieren. Für jeden Kleinanleger, der sich an die Börse heranwagen will, eine klare Kaufempfehlung.

Link zum Buch

Bonus-Tipp

„Tools der Titanen“ von Tim Ferriss

Bonus Buchtipp: Tools der Titanen von Tim Ferriss

Das (noch) aktuellste Werk von Tim Ferriss. Innovativer Unternehmer & mehrfacher Bestsellerautor u.a. des populären Buchs “Die 4 Stunden Woche”. In seinem neuesten Werk fasst Tim alle gewonnenen Insights seiner erfolgreichen Podcastserie “The Tim Ferriss Show” zusammen.

Lernen Sie die Taktiken, Gewohnheiten und Routinen der einflussreichsten Ikonen, Milliardäre und Top-Athleten unserer Welt.

Link zum Buch

Kennen Sie weitere Bücher?

Können Sie weitere Bücher für die Geldanlage empfehlen? Haben Sie eine Meinung zu unseren Top 10?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Passende Beiträge

One thought on “Die 10 besten Bücher für Anleger

  1. Elke Dörner

    Sehe mit Interesse weiteren Kommentaren entgegen.
    Danke.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.