Digitale Wertpapiere: 5 Fragen an Christopher Grätz zur Erfolgsstory L’Osteria

Kapilendo: Die L’Osteria hat innerhalb von 9 Tagen über 1,5 Millionen Euro eingesammelt für das erste digitale Wertpapierprojekt, das auf Kapilendo an den Start gegangen ist. Ein großer Erfolg, oder? [caption id="attachment_8534" align="alignright" width="300"] Christopher Graetz, CEO Kapilendo AG[/caption] Christopher Grätz: Absolut! Die L’Osteria ist ein Unternehmen, mit dem viele unserer Anleger privat schon mal Erfahrungen gemacht haben und genießt…

Weiterlesen »
Cover Vorhersagen 2020

Die 10 “gewagtesten” Prognosen für 2020

"Schwachsinn! Das wird niemals passieren", sagen die einen. "Und falls doch?", fragen sich die anderen. Wir haben uns gemeinsam im Team einmal zusammengesetzt und gegenseitig herausgefordert, die für uns "gewagtesten" Prognosen für 2020 zu nennen. Wir hatten unglaublich viel Spaß beim Brainstormen und haben viele spannende Ideen sammeln können. Wir hoffen auf viele Fragezeichen, die wir gerne in den Kommentaren…

Weiterlesen »

Geschichte der Wertpapiere: Vom Pfeffer bis zum digitalen Wertpapier in 2019

Wertpapiere gehören zu den beliebtesten Finanzinstrumenten unserer Zeit. Dabei gibt es sie schon seit über 413 Jahren. Lassen Sie uns einmal gemeinsam auf die Geschichte des Wertpapiers blicken und herausfinden, wie alles begann. Die erste Dividende: Pfeffersäcke von der Dutch East India Company Die Entstehung der Aktie – und somit der Aktiengesellschaft – ist auf das 16. Jahrhundert zurückzuführen. Holländische…

Weiterlesen »

Martin Klatt im Gespräch: “Ohne feste Regeln herrscht auch bei der Geldanlage ein reines Chaos”

Martin ist seit Oktober Leiter unserer Vermögensverwaltung. Vorher war er bei der Weberbank und hat dort jahrelang vermögende Privatkunden betreut und wertvolle Einblicke in die Finanz-DNA deutscher Anleger erhalten. Im Interview sprechen wir über seine ganz persönlichen Erfahrungen, Familie und konkrete Handlungsempfehlungen an private Anleger, die mehr als Nullzinsen erwarten. Könntest du dich und besonders die Person hinter Martin Klatt…

Weiterlesen »

Digitale Wertpapiere: „Kleinanleger dürfen endlich anlegen wie die Superreichen“

Beim Thema Geldanlage trauen Privatanleger Banken nicht über den Weg. Viel lieber orientieren sie sich an denjenigen, die offenbar besonders erfolgreich sind – hochvermögende Anleger oder anders gesagt: Superreiche. Diese Menschen lassen ihr Vermögen prinzipiell von exklusiven Family Offices verwalten und genießen dadurch Zugang zu Anlageklassen, denen sich Kleinanleger bislang noch nicht nähern konnten. Auch sind sie durch die professionelle Verwaltung psychologischen Kurzschlussentscheidungen weniger stark ausgesetzt und vermeiden dadurch teure Anlagefehler.…

Weiterlesen »